Kulturangebot Kulturhort Beuel

Lieber ein Theaterstück oder ein Arthaus-Film im Original? Oder vielleicht doch eher ein Konzert?

Ganz gleich, wonach einem der Sinn steht, der Weg zum Kulturort der Wahl ist in Beuel nie weit. Wo man andernorts weite Strecken auf sich nehmen muss, wartet der Stadtteil Beuel mit einem dichten Kulturangebot für jeden Geschmack auf.

Große Kulturdichte

Angefangen am Rhein ist das Brückenforum schon seit vielen Jahren ein Anlaufpunkt für Veranstaltungen verschiedenster Art; vom Konzert über Lesungen bis hin zu Auftritten bekannter Comedians bietet es Platz für bis zu 1000 Personen. Nur wenige Hundert Meter Luftlinie entfernt befindet sich mit dem Jungen Theater eine deutschlandweit bekannte Einrichtung. Die preisgekrönten Stücke für Kinder und Jugendliche, locken Jahr für Jahr Tausende Besucher aus Regionen außerhalb Bonns an. Wem der Sinn mehr nach cineastischer Unterhaltung steht, der ist in der Filmbühne gut aufgehoben. Fernab vom Blockbuster-Mainstream wird hier im 30er-Jahre-Kinosaal europäische und internationale Filmkunst für Kinogänger mit Anspruch gezeigt. Zur Freude einiger Puristen unter diesen laufen in diesem Programmkino manche Streifen auch im Original mit Untertiteln.

Damit steht die Filmbühne jedoch nicht alleine, auch das Kino in der Brotfabrik, der Kultureinrichtung in der Kreuzstraße, wo auch Musik, Workshops und Seminare eine Heimat finden, bietet seinen Besuchern internationale filmische Unterhaltung der besonderen Art. Denselben Innenhof nennt unterdessen auch das Theater Marabu sein Zuhause. Das professionelle freie Theater mit einem ganzjährigen Spielplan besticht schon seit über 20 Jahren mit seinem abwechslungsreichen Repertoire, das sich vor allem an ein jüngeres Publikum richtet. Mit seinen eigenen Produktionen konnte das Marabu schon diverse Preise gewinnen und engagiert sich zudem in der Theaterpädagogik.

Mit der Schauspielhalle an der Siegburger Straße besitzt Beuel noch eine weitere Spielstätte, in der regelmäßig neue Stücke aufgeführt werden. Ist die Schauspielhalle nicht zuletzt wegen der Diskussionen um den Einzug des Pantheons wohl der Mehrheit ein Begriff, ist auch die frühere Tapetenfa-brik ein wichtiger Teil der Beueler Kulturlandschaft. Hier ist zum Beispiel die Popfarm, eine Akademie für Rock- und Popmusik, zu Hause.

Modernes Zentrum

Darüber hinaus bietet dieser ehemalige Industriekomplex auch vielen anderen Künstlern, vom Fotografen bis zum Bildhauer, eine Herberge. Gerade die ehemaligen Produktionsstätten, von denen es in Beuel eine ganze Reihe gibt, sind in den letzten rund 20 Jahren zu modernen Zentren für Künstler, Musiker und andere Kulturschaffende umgewidmet worden. Sie haben viel Charme und eine eigene Anziehungskraft für die Kultur in Beuel und sind Heimat vieler Musiker und Künstler.⋌ aro

Zur Startseite