Beueler Bürgerfest 2018

Ein Highlight für die ganze Familie

Das Beueler Bürgerfest am ersten Wochenende im September ist immer ein absoluter Höhepunkt im Jahreslauf. Die vielfältigen Angebote der lokalen Gewerbetreibenden locken eine sich Jahr für Jahr steigende Besucherzahl in die Beueler Innenstadt.

„So wird es bestimmt auch in diesem Jahr sein“, ist der Vorsitzende der Gewerbegemeinschaft Beuel e.V. (GGB), Werner Koch, optimistisch. „Denn aus der Gewerbeschau hat sich längst ein Familienfest für Jung und Alt entwickelt.“ Auch die im vergangenen Jahr ausprobierte Ausweitung des Festes auf den Samstag hat sich bewährt und wird deshalb auch in diesem Jahr bei der 31. Auflage des Beueler Bürgerfests am Wochenende des 1. und 2. September fortgeführt.

In einer tollen Atmosphäre werden am Sonntag ab 12 Uhr wieder über 100 Geschäftsleute aus Beuel und Umgebung einen Einblick in ihre Produkte und Dienstleistungen geben. Zudem öffnen die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr. Dazu steigt ein buntes und vielseitiges Rahmenprogramm für Groß und Klein. Koch: „Auf den sechs Bühnen am Rhein und in der Beueler Innenstadt wird allerbeste Unterhaltung geboten.“

Zum Auftakt gibt es am Samstag auf der Rathausbühne ein Kulturprogramm vom Feinsten: Von 13 bis 15 Uhr macht das Bonner Beethovenfest den Beuelern seine Aufwartung mit klassischer Musik, danach spielen die „Sixties United“ – die Band vereint etliche Musiker aus der frühen Bonner Rockszene. Und ab 17.30 Uhr werden „Los Manolos“, die es kürzlich bis ins Finale der RTL-Show „Das Supertalent“ geschafft haben, das Publikum mit ihren südländischen Rhythmen mitreißen. Auch Rainer Pause und Norbert Alich vom „Pantheon“ Theater geben sich hier mit einer kabarettistischen Einlage ab 20.30 Uhr die Ehre, bevor die Blues Brothers Revival-Band „Heart and Soul“ das Abendprogramm übernimmt.

Am Sonntag geht es um 11.30 Uhr auf der Rathausbühne mit der Beueler Stadt-Capelle und einem zünftigen Frühschoppen los, bevor Bezirksbürgermeister Guido Déus und der GGB-Vorsitzende Werner Koch das Fest offiziell eröffnen. Daran anschließend wird Holger Willcke (General-Anzeiger) eine Diskussionsrunde zum geplanten Kreativquartier rund um das „Pantheon“ moderieren. Dann geht es mit Willi Bellinghausens „Dancing Sound“ weiter. Den Abschluss bildet hier die Kölner Coverband „Mr. B. Fetch“, die bereits im letzten Jahr auf der Rheinbühne für beste Unterhaltung gesorgt haben.

Ein Highlight des Bürgerfests ist die seit zwei Jahren etablierte Tombola, diesmal mit 267 hochwertigen Preisen im Wert von insgesamt 10.000 Euro, die von Mitgliedern der GGB gestiftet werden. Und die Oldtimerfreunde Schäl Sick zeigen wie in den Vorjahren am Sonntag ihre Schätzchen vor dem Rathaus, darunter ist ein Nachbau des ältesten Autos der Welt, ein Benz aus dem Jahr 1886 von den Schwarz-Gelbe Jonge aus Schwarz-Rheindorf. Und natürlich werden sich die Gastronomen wieder alle Mühe geben, damit für jeden Geschmack das richtige Essen und Trinken dabei ist.

So wird der bunte Mix aus ganz viel Musik, Theater und Performance, kulinarischen Leckerbissen sowie Angeboten aus Handel, Handwerk und Gewerbe wieder perfekt. Dazu wünschen sich alle, dass die Sonnenseite ihrem Namen Ehre macht. ⋌ldb