Beueler Bürgerfest Das große Fest auf der Sonnenseite

Bummeln und sich inspirieren lassen – dafür steht das Bürgerfest. FOTO: GGB

Wer über die rechte Rheinseite spricht, nennt diese manchmal scherzhaft „Beverly Beuel“. Auch wenn die Anlehnung an den berühmten Stadtteil von Los Angeles etwas hochgegriffen sein mag, sie verdeutlicht doch, welch enorme Lebensqualität die Schäl Sick zu bieten hat.

Besonders gut zu bestaunen ist die Vielfalt Beuels jedes Jahr aufs Neue beim Bürgerfest, bei dem stets mehrere Zehntausend Besucher das Gebiet zwischen Rheinufer und dem Bahnhof fluten. Auch in diesem Jahr ist es am ersten Wochenende im September wieder so weit. Am Samstag und Sonntag, 3. und 4. September, verwandelt sich ganz Beuel in eine Flaniermeile allererster Güte.

Am Samstag fokussieren sich die Aktivitäten und Präsentationen vor allem auf den Platz vor dem Rathaus. Dort geben ab 12 Uhr diverse Kulturschaffende aus Beuel einen Einblick in ihr Wirken und damit zugleich den Startschuss. Die dortige Bühne, eine von gleich sechs, die über das gesamte Gelände verteilt sind und teilweise von den Mitgliedern der Gewerbegemeinschaft Beuel (GGB) bespielt werden, bildet das Zentrum des Fests. Das Programm zieht sich bis in den Abend hinein, denn zum krönenden Abschluss wird ab 19.30 Uhr die Band „Bounce“ mit Bon-Jovi-Klassikern für Stimmung sorgen.

Dank der vielen Einzelhändler ist aber vor allem der Sonntag ein echtes Glanzlicht im Kalender des Stadtteils. Von 12 bis 18 Uhr öffnen fast alle Läden im Beueler Zentrum ihre Pforten, und viele Händler und Aussteller aus der näheren Umgebung machen das Bürgerfest zu einem richtigen Höhepunkt mit einem breit gefächerten Programm. Im Zusammenspiel mit den diversen Mitmachaktionen, toller Musik und den gastronomischen Angeboten fällt es an diesem Tag schwer, sich der guten Stimmung auf der Sonnenseite Beuels zu entziehen. Wer über das Fest spaziert, merkt schnell: Das Bürgerfest ist im besten Wortsinne tatsächlich für alle Bürger, wird doch für jedes Alter und Interesse etwas geboten.

„Diese Mischung steht sinnbildlich für den familiären Charakter Beuels, bei dem kaum ein Wunsch unerfüllt bleibt“, unterstreicht Paul Ahrens, Vorsitzender der Gewerbegemeinschaft Beuel, den Charakter des Fests. Die GGB als Organisatorin des Fests sorgt auch in diesem Jahr wieder für eine attraktive Tombola mit mehr als 220 Preisen im Wert von über 11 000 Euro, die dann in den jeweiligen Geschäften abgeholt werden können.

Die vielen Stärken ihres Stadtteils kennen die Beueler zwar schon, doch auch von außerhalb kommen immer mehr Besucher und Händler. „Auch durch das musikalische Programm mit Hochkarätern und lokalen Acts zeigen wir, dass wir an diesem Wochenende mehr bieten als eine reine Leistungsschau“, betont Ahrens. Die konstant hohen Besucherzahlen geben ihm recht, und wenn Beverly Beuel auch wettertechnisch hält, was es verspricht, steht einem gelungenen Bürgerfest-Wochenende nichts mehr im Weg. ⋌aro

Zur Startseite