Anzeige

Vergnügen und Nachdenken

Pippi Langstrumpf vor der Villa Kunterbunt – auf der Bühne des Jungen Theaters letztmalig an Ostern zu sehen. FOTO: JTB

Pippi Langstrumpf vor der Villa Kunterbunt – auf der Bühne des Jungen Theaters letztmalig an Ostern zu sehen. FOTO: JTB

2017 feiert die Welt den 110. Geburtstag und den 15. Todestag der wohl beliebtesten Autorin von Kinder- und Jugendbüchern - Astrid Lindgren. Das Junge Theater Bonn zeigt aus diesem Anlass zwei ihrer bekanntesten Geschichten.

Das Junge Theater Bonn (JTB) zeigt aus diesem Anlass gleich zwei ihrer bekanntesten Geschichten. „Pippi Langstrumpf“ in der Inszenierung von Andreas Lachnit für Zuschauer ab fünf Jahren läuft bereits seit November 2016 in vielen, meist ausverkauften Vorstellungen im JTB im Herzen von Beuel, das nach Modernisierung und Umbau in rotem Plüsch erstrahlt und jetzt weitgehend barrierefrei ist. Die berühmte Geschichte von dem starken, fröhlichen Mädchen, das sich von niemandem etwas vorschreiben lässt – schon gar nicht von Erwachsenen –, ist am Osterwochenende (am 15., 16. und 17. April, jeweils um 15 Uhr) letztmalig in frei verkäuflichen Vorstellungen zu sehen.

Aber Intendant Moritz Seibert, dessen Vertrag vom Vorstand des JTB-Trägervereins vorzeitig bis 2023 verlängert wurde, bringt eine Woche später die Neuproduktion „Die Brüder Löwenherz“ (Premiere am 22. und 23. April), inszeniert von Konstanze Kappenstein, auf die Bühne. In der berührenden Geschichte für Kinder ab sieben Jahren geht es um die Konfrontation mit der Angst vor dem Tod. Jonathan (13) erzählt seinem schwerkranken Bruder Karl (neun) vom Land Nangijala, in das man nach dem Tod komme, und sie malen sich gemeinsam aus, wie es sein wird, dort zu leben. Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen ihren Träumen und der Realität. Seibert: „Unser Ziel ist es, diese Mehrdeutigkeit auf die Bühne zu übertragen.“

Das Stück wird zurzeit Szene für Szene mit den Profi-Schauspielern des Hauses und jungen Schauspielern seines Nachwuchs-Ensembles gemeinsam entwickelt – gemäß dem bewährten Konzept, nicht nur für Kinder, sondern auch mit Kindern Theater zu machen. (ldb)

JUNGES THEATER BONN
Hermannstraße 50
53225 Bonn
Tel.: 02 28/46 36 72 (Ticket-Hotline)
www.jt-bonn.de
Öffnungszeiten Vorverkaufsbüro:Montag bis Freitag: 9-18.30 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen:11-17 Uhr