18. Rheinbacher Ausbildungsmesse

Starke Firmen suchen starke Azubis

Auch Behörden wie die Polizei stellen sich und ihre Arbeitsbereiche dem Nachwuchs vor. FOTO: WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG RHEINBACH

Auch Behörden wie die Polizei stellen sich und ihre Arbeitsbereiche dem Nachwuchs vor. FOTO: WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG RHEINBACH

Ausbildung oder Studium – welcher Weg ist für mich der richtige? Welchen Beruf will ich später ausüben, der zu mir, meinen Interessen und Fähigkeiten passt? Und welche Voraussetzungen benötige ich dafür?

Antworten auf diese und noch mehr Fragen bietet Schülern und Schulabgängern die 18. Rheinbacher Ausbildungsmesse am Samstag, den 14. Oktober 2017, von 10-14 Uhr im Alliance-Messegebäude im Rheinbacher Hochschulviertel, Marie-Curie-Straße 6, in 53359 Rheinbach.

Über 100 Unternehmen, Schulen, Hochschulen und Institutionen nutzen in diesem Jahr die Gelegenheit, sich den Schulabgängern zu präsentieren, um sich den so wichtigen Nachwuchs zu sichern. Denn, so Hans Eberhard Dorow, Leiter der Wirtschaftsförderung Rheinbach: „Die Zukunft Rheinbachs und der Region hängt maßgeblich davon ab, wie es Wirtschaft und Politik gelingt, junge Menschen auszubilden, weiter zu qualifizieren und an den Standort Rheinbach zu binden. Die Schüler von heute sind die Azubis von morgen – je eher sich die Betriebe um Nachwuchs bemühen, desto größer sind die Chancen, qualifizierte Jugendliche zu finden. “

 

Frühzeitiges Engagement ist immer eine Investition für die Zukunft – das gilt ebenso für Unternehmen wie für Berufseinsteiger. Eine gute Ausbildung bietet die besten Chancen auf eine erfolgreiche Zukunft. Egal ob Praktikum, Ausbildungsplätze oder (duales) Studium, auf der Rheinbacher Ausbildungsmesse treten Ausbildungsbetriebe und Fachkräfte von morgen in den Dialog.

Zusätzlich zu den 4000 m² Fläche im Alliance-Messegebäude steht den Ausstellern und Besuchern ein großzügiger Outdoor-Bereich zur Verfügung. Vorträge zu den Themen Ausbildung, Studium und Bewerbung ergänzen das Angebot.

Neue Aussteller

„Natürlich freuen wir uns über jeden Teilnehmer, sind aber besonders gespannt auf die vielen Erstteilnehmer. Unter anderem können wir am 14. Oktober als „Neulinge“ das Bundeskriminalamt, das Evangelische Altenzentrum „Haus am Römerkanal“ und das Logopädische Zentrum Zülpich begrüßen“, so Hans Eberhard Dorow.

Weitere Informationen unter: www.rheinbacher-ausbildungsmesse.de