Anzeige

Landpartie auf Burg Adendorf startet

Die herrschaftliche Wasserburg aus dem 17. Jahrhundert bildet die perfekte Kulisse für die Landpartie.

Die herrschaftliche Wasserburg aus dem 17. Jahrhundert bildet die perfekte Kulisse für die Landpartie.

Am Wochenende um Christi Himmelfahrt (10. bis 13. Mai) erwartet die Landpartie-Besucher über 180 Aussteller, ein Rahmenprogramm voller Kunst, Kultur und einmaliger Erlebnisse.

Hinein in das Land des guten Geschmacks: Über 180 Aussteller, ein Rahmenprogramm voller Kunst, Kultur und einmaliger Erlebnisse sowie viele genussvolle Momente: Das erwartet die Landpartie-Besucher am Wochenende um Christi Himmelfahrt vom 10. bis 13. Mai auf dem herrschaftlichen Anwesen Burg Adendorf in der Gemeinde Wachtberg im Bonner Süden.

Auf der Wasserburg aus dem 17. Jahrhundert, in den majestätischen Pagoden und im malerischen Park gibt es an vier Tagen Schönes für den Garten, Inspirationen für das Zuhause und Besonderheiten rund um das geliebte Landleben zu entdecken und zu erwerben.

Gartenfreuden

Rosen, Stauden und Gräser: Im frühsommerlichen Park zeigen die Gärtner und Pflanzenzüchter ihre neuesten Züchtungen. Deutschlands ersten Tree Broker berichten über ihre tägliche Suche nach Baumunikaten, beim Sängerhof gibt es internationale und exklusive Gartenraritäten und Eden-Gärtner Peter Sturm sowie die Gartendesigner von In Vita Videre zeigen in Schaugärten ihre Handwerkskunst. Ein florales Meisterwerk haben der Weltklasseflorist Gregor Lersch und Mehmet Yilmaz im Innenhof der Burg errichtet – ein berauschender Anblick.

Wohneindrücke

Der Mensch ist ein Wohnender, ob im Landhaus-Stil, nach dem Minimalismus-Prinzip, im Industrial Chic oder doch eher wie Astrid Lindgren. Egal, Stil ist alles, nur kein Zufall. Renommierte Inneneinrichter wie Heerdt Einrichtungsweisend, Wohnwerkstatt Freischem und Designconcept zeigen, wie wir morgen wohnen. Daneben gibt es zahlreiche moderne Spezialisten sowie traditionelle Manufakturen – von Küchenland Gemein bis zur Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin.

Hochgenüsse

„Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken“, wusste schon Goethe. Deswegen gibt es auf der Burg nur das Beste der deutschen Weingüter Nelles und Reverchon, dazu Louis-Roederer-Champagner sowie ausgewählte europäische Weine. Darunter auch vom Weinverlag Rare-Bordeaux-Weine, der für die besten Jahrgänge der rund 3000 Châteaus des größten Weinanbaugebiets der Welt begeistert. Hans Stefan Steinheuer, Deutschlands höchstdekorierter Sternekoch sowie unterschiedliche Eventcaterer, von der gehobenen Wildküche bis zu mediterranen Snacks, laden die Besucher zum Schlemmen ein. Abgerundet wird das Angebot mit zahlreichen Delikatessen zum Direktverzehr oder für die heimische Küche.

Modeideen

Große Labels und kleine Manufakturen sowie regionale Einzelhändler zeigen im Schatten der Burg die Modetrends des Jahres. Kostbarkeiten der Juwelengoldschmiede Richarz oder die Edelsteine aus der Schmuckmanufaktur Juchem sowie die Gräfin Arnim Jewellery runden die Shoppingtour ab. Wer eine Kostbarkeit auf vier Rädern sucht, der sollte eher bei den Landpartie-Partnern Jaguar und Land Rover vorbeischauen. Egal wofür man sich interessiert – ein Besuch der Landpartie lohnt sich!

Die „Landpartie Burg Adendorf“ in 53343 Wachtberg-Adendorf ist vom 10. bis 13. Mai 2018 jeweils von 10-19 Uhr geöffnet. Der Eintritt an der Tageskasse kostet 15 Euro und Online-Tickets im Vorverkauf unter www.landpartie.com 12,50 Euro.