Mehlemer Weihnachtsmarkt

Weihnachtliches Mehlem

Ein Highlight auf dem Mehlemer Weihnachtsmarkt ist der Besuch des Nikolaus. FOTO: SDM

Ein Highlight auf dem Mehlemer Weihnachtsmarkt ist der Besuch des Nikolaus. FOTO: SDM

Stammbesuchern des Mehlemer Weihnachtsmarktes fällt sofort auf: Die Stände sind in diesem Jahr allesamt weiß und im wahrsten Sinne des Wortes „verrückt“, sprich: aufgrund der Marktplatzsanierung neu sortiert.

Dafür strahlt der große Weihnachtsbaum ganz besonders hell, denn er wurde erstmalig von den Mehlemer Bürgerinnen und Bürgern selbst über Spenden finanziert. Den von den „Kleinen Helden“ gebastelten Baumschmuck hat die Freiwillige Jugendfeuerwehr bis zur obersten Spitze angebracht.

Auf dem Markt im Herzen Mehlems präsentieren die Aussteller am Samstag, den 1. Dezember, von 11 bis 19 Uhr allesamt nur Handgefertigtes. „Ich verkaufe Stollen, Wollsocken und Patchworksterne“, erzählt Inge Weber, die einen Teil ihrer Einnahmen an die GA-Aktion Weihnachtslicht spendet. Lea Hund verkauft erstmals selbstgehäkelte Unikate wie Stulpen und Ponchos, und beim Hundesportverein Ringsdorff-Mehlem gibt es wieder Hundekekse sowie Spielzeug für die Vierbeiner.

Das Familienzentrum „Kleine Helden“ wird Pralinen und heißen Apfelpunsch präsentieren und die Kita St. Severin Fröbelstern-Lichterketten. Am Stand des CMS Pflegestift Domhof kann man sich gemütlich hinsetzen und knusprige Reibekuchen genießen oder einen Traumfänger kaufen. Bei der Freiwilligen Feuerwehr duftet es wieder nach Erbsensuppe mit Würstchen. Heidelberger Weihnachtsbier schenkt die Oberdorfer Männerreih aus und der Imker heimischen Honig in Form von Schnaps und warmem Met.

„Ich backe 15 verschiedene Plätzchensorten“, verspricht Ursula Blaufuß, deren Fans für ihre selbstgemachte Marmelade auch in diesem Jahr wieder Schlange stehen werden. Wenn der Nikolaus in Begleitung seiner Engelchen auf die Bühne kommt, strahlen alle Kinderaugen. Erst recht, wenn er dann auch noch seine Geschenktüten verteilt. ⋌sdm