GA-Sommergarten

Hören, tanzen und genießen


Großartige Stimmung und großartige Musik gibt es an sechs Sonntagen im GA-Sommergarten auf dem Dach der Bundeskunsthalle. FOTO: GA

Großartige Stimmung und großartige Musik gibt es an sechs Sonntagen im GA-Sommergarten auf dem Dach der Bundeskunsthalle. FOTO: GA

BONN. In diesem Sommer wird es über den Dächern Bonns höchst gesellig! Und zwar mit dem General-Anzeiger, der zu sechs Konzerten in den GA-Sommergarten aufs Dach der Bundeskunsthalle einlädt.

Vom 28. Mai bis zum 20. August treten Bands unterschiedlicher Gattungen auf. Sie spielen jeweils von 11.30 bis 14.30 Uhr. Der Sommergarten wird neben der Bundeskunsthalle durch das Café-Restaurant Speisesaal und die Bitburger-Gruppe unterstützt.

Den Auftakt machte am vergangenen Sonntag das Quintett Antiquariat, das sein Publikum mit jazzigen Gipsywing-Klängen begeisterte. Der nächste Gig gehört dem Rouzbeh Asgarian Septett, das am 11. Juni zum Tanz und Zuhören bittet. Rouzbeh Asgarian, Jazzmusiker und Gitarrist mit persischen Wurzeln, verbindet Elemente des Rockjazz und Funk mit Anklängen an orientalische Musik und europäische Avantgarde. Das Ergebnis ist eine wunderbar direkte Musik von hypnotischer Schönheit.

Gitarrist Manuel Torres mit seiner Band verzaubert den GA-Sommergarten mit professionellen Klängen Mittel- und Südamerikas am 9. Juli. Der temperamentvolle Chilene präsentiert die Musik und Poesie des gesamten lateinamerikanischen Kulturraumes, steht dabei für heitere und fetzige Lieder, anrührende Balladen, pulsierende Tanzmusik und überschwappende Lebensfreude. Sein Repertoire umfasst alle folkloristischen und modernen Stile: Cumbia, Salsa und Samba liegen Torres ebenso im Blut wie gefühlvolle, romantische Boleros und Rumbas.

Querflöte, Kontrabass, Schlagzeug, Gitarre und eine Stimme, die Sie nie mehr vergessen werden – das ist der Samba Jazz Clube. Das brasilianische Quintett um die stimmgewaltige Frontfrau Morgana Moreno kommt am 23. Juli mit moderner und tanzbarer brasilianischer Instrumentalmusik auf die GA-Sommergartenbühne. Im Repertoire sind Eigenkompositionen, aber auch Stücke von Hermeto Pascoal, Guinga und Milton Nascimento.

Rockig und schnell wird es am 6. August, denn dann blasen Baum’s Bluesbenders ihren energiegeladenen Sound über die Dächer Bonns. Die Zuhörer erwartet eine atemberaubende Achterbahnfahrt mit Chicago Blues, Westcoast Blues, 50er-Jahre-Rockabilly, Boogie und Rock. Ein Cocktail, der es wahrlich in sich hat. Ehrlich, heiß und druckvoll – ein Sound, der alle Altersklassen anspricht.

Rockig und klassisch im August

Zum Abschluss des GA-Sommergartens kommen am 20. August Andy Miles und Freunde aufs Dach der Bundeskunsthalle und zelebrieren einen klassischen und melodischen Jazz. Der Klarinetten-Virtuose Miles spielte als Saxophonist in Rockbands, als Tinwhistlespieler in Folkbands und überzeugte an der Klarinette in diversen Jazzformationen in ganz Europa, Südafrika, Japan und China. Die Zuhörer erwartet ein großes Finale einer großartigen Veranstaltungsreihe. ⋌bhl