Anzeige Einbruchschutz auf Empfehlung der Polizei

Wie man sich vor Einbruch schützen kann, erfahren die Besucher der Einbruchschutzmesse am kommenden Wochenende in Bad Godesberg.

Der Wohlstand in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis zieht auch finstere Gestalten an. Das dichte Netz von Autobahnen bietet zudem ideale Fluchtwege für professionelle Diebesbanden. Neben dem finanziellen Schaden entsteht bei den Betroffenen oftmals eine erhebliche emotionale Belastung aufgrund des Verlustes an Sicherheit in den eigenen vier Wänden.

Wirkungsvoller Schutz

Mechanische und elektronische Sicherungsmaßnahmen, wie beispielsweise Fenster und Türen ab der Widerstandskasse RC 2 oder Alarmanlagen, können wesentlich zur Sicherheit beitragen, in dem Einbrechern das Eindringen erschwert wird. Im besten Fall wird von einem Einbruchsversuch bereits im Vorfeld Abstand genommen.

Um diesen Mehrwert an Sicherheit den Bürgerinnen und Bürgen nahe zu bringen findet am 1. und 2 September in der Stadthalle Bad Godesberg erstmalig die polizeilich empfohlene Einbruchschutzmesse für private und gewerbliche Gebäude statt.

Vom Schloss bis zur Alarmanlage

Präsentiert werden neben neuen einbruchhemmenden Fenstern und Türen ab der Widerstandsklasse RC 2 weitere Produkte wie nachrüstbare Fenster- und Türsicherungen für Altbauten, Sicherheitsschließzylinder sowie Kellerschachtsicherungen.

Eine sinnvolle und wirkungsvolle Ergänzung zum mechanischen Einbruchschutz stellt die fachgerecht projektierte und installierte Einbruchmeldeanlage (Alarmanlage) dar.

Aber nicht nur Renovierer und Bauherren, sondern auch der Immobilienbesitzer mit hohen Sachwerten oder Ärzte, Juweliere und Gewerbetreibende finden auf der Messe kompetente Lösungsmöglichkeiten.

Riegel vor

Neben zertifizierten und polizeilich empfohlenen regionalen Ausstellern bietet die Messe ein höchst informatives Vortragsprogramm. So geben die Fachleute des Polizeipräsidiums Bonn nicht nur an ihrem Messestand Tipps und Informationen, sondern referieren am Samstag 1. September um 14 Uhr unter dem Motto „Riegel vor – sicher ist sicher“ darüber, wie man sich und seine Sachwerte vor Übergriffen wirksam schützen und wie man als aufmerksamer Bürger zur Aufklärung von Einbruchsdelikten im Wohnumfeld beitragen kann.

Einbruch live

Über die Nachrüstung mechanischer Einbruchsicherung informiert am Sonntag, 2. September, um 14 Uhr die Firma Schirrmacher Sicherheitstechnik GmbH, Nümbrecht, in ihrem Fachvortrag. Um 15 Uhr steht beim Vortrag der Firma Gayko die Einbruch-Sicherheit bei Fenstern und Haustüren im Fokus. Anschließend können die Besucher einen Aufbruchversuch an einem Fenster der Widerstandsklasse RC2 live miterleben.

Unter den mehr als 20 Ausstellern der Einbruchschutzmesse befindet sich auch der Opferhilfeverein „Weißer Ring e.V.“. Die Veranstaltung in der Stadthalle Bad Godesberg ist am Samstag, 1. September, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 2. September, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. ⋌rps

Zur Startseite