Anzeige

Mehr als nur Schatten

In der neuen Ausstellungshalle ist viel Platz für Exponate. Zu den Highlights gehören die Glas- Oasen der Firma Weinor. FOTO: HARALD RASCHKE GMBH

In der neuen Ausstellungshalle ist viel Platz für Exponate. Zu den Highlights gehören die Glas- Oasen der Firma Weinor. FOTO: HARALD RASCHKE GMBH

Die Harald Raschke GmbH ist umgezogen und feiert am 31. März und 1. April die Eröffnung an der Siegburger Straße 239 in Bonn-Pützchen.

„Wir sind aus der bisherigen Ausstellung herausgewachsen“, erzählt Harald Raschke. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge spricht der Chef über den Umzug seines Familienunternehmens nach zwölf Jahren am Alaunbachweg: „Hier hat unsere Firmengeschichte begonnen und wir haben viel erlebt. Jetzt freuen wir uns aber, dass unsere Kunden ab sofort die ganze Bandbreite unserer Produkte sehen und vor Ort auch anfassen können.“ Deshalb habe man sich vergrößern wollen, erklärt er die Gründe für den Umzug. Das seit langen Jahren erfolgreiche Team bleibt, wie es ist: „Unsere Ausstellung wird größer und moderner – aber wir bleiben so familiär und persönlich wie bisher“, ergänzt Chefin Birgit Raschke.

An der Siegburger Straße 239 in Bonn-Pützchen können die Kunden ab sofort auf 250 Quadratmetern Ausstellungsfläche die ganze Produktvielfalt rund um Haus und Terrasse erleben: Angefangen von Terrassendächern, Glas-Oasen und Markisen des Kölner Herstellers Weinor über Rollläden und Raff-Stores der Firma Roma, oder Klapp- und Schiebeläden von Ehret bis hin zu Haustüren und Vordächern der Firma Graute reicht die Angebotspalette, die die Fachleute nun auf der rund doppelt so großen Ausstellungsfläche präsentieren.

Und wer sein Glasdach in sonnigen Stunden auch gerne einmal öffnen möchte – kein Problem: Auch hier bietet das Familienunternehmen mit aufschiebbaren Dachgläsern der Firma Joka eine pfiffige Lösung an.

„Eines unserer schönsten Produkte ist die Glas-Oase von Weinor“ erklärt Birgit Raschke die besondere Kombination aus Terrassendach und Glasschiebetüren: „Durch die verschiebbaren Unterbauelemente bleibt man bei jedem Wetter flexibel. Aus eigener Erfahrung weiß ich die Vorteile gerade in den Übergangszeiten Frühling und Herbst zu schätzen“, so die Chefin.

„Ich erarbeite mit dem Team passgenaue Lösungen“, ergänzt Harald Raschke. Gemäß des Firmenmottos „wenn Sie mehr wollen als nur Schatten“ setzt der Dipolm-Ingenieur auch in Zukunft auf individuelle Beratung: „Denn erst wenn der Kunde begeistert ist, sind wir zufrieden“, so Raschke. (kbl)

Harald Raschke GmbH
Siegburger Straße 239
53229 Bonn
Tel.: 02 28/9 48 16 36
E-Mail: info@harald-raschke.de
www.harald-raschke.de