Anzeige

Getränke-Service Vendel gewinnt den „Ludwig 2019“

Werner Vendel ist Getränkehändler mit Herz und Seele – ein echter Bonner Unternehmer, der sich für die Stadt und ihre Menschen einsetzt. FOTO: JÖW

Werner Vendel ist Getränkehändler mit Herz und Seele – ein echter Bonner Unternehmer, der sich für die Stadt und ihre Menschen einsetzt. FOTO: JÖW

Es ist ein ziemliches Gewusel, das im Hof von Getränke-Service Vendel herrscht. Vom Chefbüro im dritten Stock sieht es „ein wenig aus wie in einem Ameisenhaufen“, beschreibt Werner Vendel die Situation lächelnd. Der Mann ist stolz auf seine Firma. Zu Recht: Gerade hat er den begehrten „Ludwig“ bekommen, den regionalen Mittelstandspreis der IHK Bonn-Rhein/Sieg.

Vor 36 Jahren hat Vendel als Abiturient damit angefangen, an Wochenenden gesundes Quellwasser an die Patienten eines Heilpraktikers zu verkaufen. Noch während der Bundeswehrzeit und während des Studiums ging der Vertrieb vom elterlichen Hausflur weiter. Heute liegt der Hauptsitz des Unternehmens im alten Brauereigelände Kurfürsten Carré an der Heerstraße. „Wir haben hier in den letzten Jahren etliche alte Traditionen wieder mit Leben gefüllt“, erklärt Vendel.

Der 53-Jährige versteht sich als Bonner Unternehmer, der mit seiner Stadt verbunden ist und vor allem mit den Menschen. „Wir haben doch auch eine Verantwortung unserer Heimat gegenüber“, sagt er sehr ernst. Deshalb bildet sein Familienbetrieb Jahr für Jahr junge Menschen aus – „und das müssen nicht die mit den besten Zeugnissen sein!“ Seine Mitarbeiter müssen ins Team passen. Kein Wunder, dass sich Werner Vendel auch noch als ehrenamtlicher Prüfer und CSR-Botschafter der lokalen IHK verdient macht. CSR, das ist Corporate Social Responsibility – Verantwortung eben, die man übernehmen muss. Für Personal, Ausbildung, soziales Engagement und für die Umwelt mit der neuen EURO6-Flotte. Wege sparen, das ist Vendel auch so ein Herzensanliegen. Nicht nur, weil es ökonomischer ist sondern auch ökologischer.

Deshalb echauffiert er sich beim Gedanken an große Lieferketten, die mit Invest von Millionen Euro Systeme aufbauen, die in zwei Stunden drei Kästen Bier durch Städte wie Köln fahren – „das ist ein ökologischer Irrsinn, um Verbraucherdaten zu sammeln!“ Vendel will da bewusst anders sein: „Unser Unternehmen punktet mit nachhaltiger Tourenplanung, erstklassigem Service, tollem Equipment und freundlichem Personal. Der zufriedene Kunde ist unser Ansporn!“

Apropos: Seit diesem Jahr vertreibt Werner Vendel das eigene hochwertige Mineralwasser „Saint Marcel“. Von jedem Kasten gehen 20 Cent an die Spendenaktion Weihnachtslicht des General-Anzeigers und an die Bonner Bürgerstiftung, erstmalig in Deutschland für eine Stadt. Da ist es wieder, das lokale Engagement mit vielen außergewöhnlichen Ideen, für die Vendel den „Ludwig“ gewonnen hat.⋌jöw

Getränke-Service Vendel e.K.
Heerstr. 137a + Endenicher Str. 44
53111 Bonn

Tel.: 02 28/25 90 09 00
E-Mail: info@vendel.de
Internet: www.vendel.de