Anzeige

Alte Schätze neu erleben

Andreas Geschier kann auf mehr als 15 000 verschiedene Muster zurückgreifen. FOTO: JOV

Andreas Geschier kann auf mehr als 15 000 verschiedene Muster zurückgreifen. FOTO: JOV

Die meiste Zeit seines Lebens verbringt der Mensch in seinem gemütlichen Zuhause. Deshalb möchte man sich in den eigenen vier Wänden auch richtig wohl fühlen und richtet sich sein Heim so ein, wie es einem persönlich am besten gefällt.

Die Gestaltung des heimischen Wohnzimmers beweist den guten Geschmack und stellt eine ganz individuelle Visitenkarte dar, die den Besitzer mit berechtigtem Stolz erfüllt.

Deshalb schlagen immer mehr Menschen der Wegwerfgesellschaft ein Schnippchen und lassen die lieb gewordenen Möbelstücke von einem kompetenten Fachbetrieb aufarbeiten, um so noch viele Jahre Freude daran zu haben. Einen hervorragenden Ruf besitzen dafür die Polstermöbelwerkstätten von Andreas Geschier in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Hier kümmern sich zwölf qualifizierte Mitarbeiter um die beste handwerkliche Lösung bei Polsterung und Neubezug lieb gewordener Möbelstücke.

Selbstverständlich werden auch Reparaturen und Ausbesserungen an den Gestellen sowie Holzoberflächenveredelungen mit viel Liebe zum Detail vorgenommen. Hier blühen Stühle, Sessel oder Sitzgruppen, die vor vielen Jahren angeschafft wurden, aber mittlerweile vom Design der Bezüge und der Polsterung her nicht mehr ganz zeitgemäß sind, noch einmal so richtig auf. Auch ausgesessene, verschlissene oder verschmutzte Möbel werden bei Andreas Geschier einer wahren Frischzellenkur unterzogen und erscheinen wie neugeboren.

Mit großer Erfahrung und umfangreichem Fachwissen geht Einrichtungsexperte Andreas Geschier speziell auf die vorhandene Wohnungseinrichtung ein, denn das gesamte Wohnumfeld – vom Teppich über die Tapete bis zu den Bildern an der Wand – muss bei der Auswahl eines neuen Designs berücksichtigt werden. Deshalb besucht er persönlich mit seinem Bezugsmobil alle Kunden zuhause und stellt ihnen dort seine umfangreiche, hochwertige Stoff- und Lederkollektion vor. Schließlich führt Andreas Geschier die mit Abstand größte Bezugsstoffauswahl im Rheinland und kann auf über 15 000 verschiedene Muster zurückgreifen.

Dabei muss der Kunde höchstens eine Woche lang auf seine gewohnten Möbel verzichten. Als leistungsfähiges Unternehmen ist Andreas Geschier stets in der Lage, die Möbelstücke mit eigenen Kräften kostenlos am Montag abzuholen und schon am folgenden Freitag wieder in neuem Glanz auszuliefern.

Beim Tag der offenen Tür am Samstag, 15. September, können sich Interessierte vor Ort die lichtdurchfluteten 1000 Quadratmeter großen Geschäftsräume anschauen. Die Ende 2015 bezogenen Räumlichkeiten sind von 9.30 bis 17 Uhr geöffnet, Führungen gibt es um 10, 12, 14 und 16 Uhr. Andreas Geschier empfiehlt, die Betriebsbesichtigung mit einem Ausflug an die Ahr zur 1. Ahrweiler Kulturnacht (www.alt-ahrweiler.de) zu verbinden, die von 15 bis 23 Uhr im Zentrum von Ahrweiler stattfindet. ⋌jov