Anzeige

Zu Pfingsten op d’r Drachenfels & Co.

 Mit dem Eselchen auf den Berg – ein sagenhaftes Vergnügen für Kinder.
FOTO: ORO

Mit dem Eselchen auf den Berg – ein sagenhaftes Vergnügen für Kinder. FOTO: ORO

Mer rigge met dem Essel op d’r Drachenfels – lange bevor die Drachenfelsbahn 1883 in den Dienst gestellt wurde, ritten die Besucher mit dem Eselchen auf den sagenhaften Berg. Heute ist dieses Vergnügen den Kindern vorbehalten, die auf dem Grautier bis zum Schloss Drachenburg gelangen.

Geschichte und Geschichten rund um den Esel sind Thema einer Sonderausstellung, die im Siebengebirgsmuseum bis zum 1. September gezeigt wird, ebenso wie die neue Präsentation der Sammlung RheinRomantik. Unbedingt ansehen vor oder nach dem Ausflug ins Siebengebirge!

Die älteste Zahnradbahn von Deutschland bringt Ausflügler ohne Anstrengung auf das Drachenfels-Plateau, von wo aus eine herrliche Aussicht ins Rheintal beschert wird. Aber auch der Stopp an der Mittelstation ist möglich; von hier aus kann Schloss Drachenburg erobert werden, wo übrigens am 2. Juni von 11 bis 19 Uhr Grimms Märchenfest steigt – ein Spaß für die ganze Familie mit verwunschenen Hexen, Feen und Prinzen und – aufgepasst! – mit einer Feuerdrachenrutsche und vielen anderen vergnüglichen Aktionen. Dazu kann ein Kombiticket mit der Drachenfelsbahn gelöst werden.

Wer als Wanderer eher die Stille des Waldes sucht, findet ein weitverzweigtes Wegenetz im Siebengebirge – mit Möglichkeiten zur Einkehr mitten im Wald oder auf den herausragenden Bergen, aber auch in den kleinen Ortschaften am Rande stehen urige Gasthäuser für die Rast bereit.

Noch ein Ort für Kulinarik vom Biergarten bis zum edlen Restaurant, aber auch für große Geschichte: das Steigenberger Grandhotel Petersberg. Am 21. Juli und 4. August gibt es ab 11 Uhr wieder Hausführungen mit Einblicken – auch eine gute Gelegenheit, um das umgebaute Grandhotel in Augenschein zu nehmen. ⋌oro