Anzeige

Vom „Kulinarischen Karfreitag“ bis zu „Rhein in Flammen“

Einen herrlichen Blick ins Rheintal bietet der Biergarten des Steigenberger Grandhotel Petersberg. Im Schatten der Kopflinden lassen sich die Gäste leckere Köstlichkeiten schmecken. FOTO: STEIGENBERGER GRANDHOTEL PETERSBERG

Einen herrlichen Blick ins Rheintal bietet der Biergarten des Steigenberger Grandhotel Petersberg. Im Schatten der Kopflinden lassen sich die Gäste leckere Köstlichkeiten schmecken. FOTO: STEIGENBERGER GRANDHOTEL PETERSBERG

Frühlingszeit – Wanderzeit! Gerade jetzt, wenn das Grün sprießt, lohnt sich ein Aufstieg zum Petersberg über den Petersberger Bittweg mit seinen jahrhundertealten Stationen – das Stapelkreuz von 1661 ist die erste Station in der Nähe der Anlage des TC Grün-Weiß oberhalb der Altstadt Königswinters.

Früher fanden noch Bußwallfahrten zur Osterzeit auf diesen Berg statt. Und am Karsamstag 1764 wurde die Petersbergkapelle geweiht. Den Wanderer von heute erwartet am Ziel – noch immer das kleine Kirchlein, aber auch die Möglichkeit, sich im Steigenberger Grandhotel Petersberg zu stärken.

Mit dem Frühling rückt auch die Biergartensaison heran. Und wer sonntags auf den Petersberg steigt, kann sich überdies das ganze Jahr über am großen Brunchbuffet von 12 bis 15 Uhr laben – mit einer großen Auswahl an saisonalen Köstlichkeiten, aber auch Begrüßungssekt, Softgetränke, Kaffee und Tee sind inklusive. Eine schöne Möglichkeit, um mit Familie oder Freunden einen schönen Sonntag zu verleben – in dem geschichtsträchtigen Haus, das umfangreich renoviert und umgebaut und mit dem Ambiente des gediegenen Grandhotels ausgestattet wurde. Sehenswert!

Hatte Ostern für den Petersberg früher besondere Bedeutung als Wallfahrtsziel, so können Gäste heute unter dem Motto „Kulinarischer Karfreitag“ ein erlesenes Vier-Gänge-Fischmenü von Küchenchef Alexander Fries samt Weinreise genießen. Ostersonntag und Ostermontag bereitet die Petersberger Küchenmannschaft dann liebevoll das traditionelle Lunchbuffet von 12 bis 15 Uhr zu – mit Gerichten, inspiriert von den Zutaten der Saison. Und dazu gibt es Klaviermusik.

Wer jetzt schon über die Pole-Position für „Rhein in Flammen“ am 4. Mai nachdenkt, sollte das Steigenberger Grandhotel in die Überlegungen einbeziehen. Das Spektakel mit der auf dem Rhein vorbeiziehenden, festlich illuminierten Schiffsflotte und dem Feuerwerk in der Bonner Rheinaue am ersten Mai-Samstag ist vom Petersberg aus bei gutem Wetter bestens zu verfolgen. Eine Live-Band, die für stimmungsvolle Musik sorgt, und die große Rheinblick-Terrasse des Petersberges sind schöne Zutaten für das Ereignis. Suppe und Vesperplatte sowie eine große Auswahl an Wein, Bier, Soft- und Heißgetränken werden dazu gereicht. Das Speise- und Getränkeangebot aus der Karte steht auch im Biergarten zur Verfügung, dessen Fans es ohnehin kaum noch erwarten können, an so manchem schönen Frühjahrs- oder Sommertag hier gemütlich zu sitzen und den Blick ins Tal schweifen zu lassen.⋌ oro

Steigenberger Grandhotel Petersberg
Königswinter

Tel.: 0 22 23/7 40
www.grandhotel-petersberg.steigenberger.de