Lichterfesr

Oberpleis erstrahlt im Lichterglanz

Lichterfest in Oberpleis: Ein Highlight für die Kinder ist das Kerzenziehen im Kreuzgang der Kirche. FOTO: FRANK HOMANN

Lichterfest in Oberpleis: Ein Highlight für die Kinder ist das Kerzenziehen im Kreuzgang der Kirche. FOTO: FRANK HOMANN

Licht an, Läden auf! Wenn der Werbekreis Oberpleis am Donnerstag vor dem ersten Advent, 29. November, Punkt 17 Uhr den Schalter zum zwölften Lichterfest „anknipst“, dann wird’s romantisch.

Oberpleis erstrahlt im Glanz von 1000 Lichtern. Mini-Laternen säumen die Straßen, Lichteffekte überall, die Schaufenster der Geschäfte sind weihnachtlich geschmückt. Der Duft von Glühwein, Kinderpunsch, gebrannten Mandeln, frischen Waffeln, Grillwürstchen, Saftschinken und Bratäpfeln liegt in der Luft. Denn vor den Geschäften der Einzelhändler sind all diese Köstlichkeiten zu haben. Einfach himmlisch!

Die Besucher pilgern durch die Straßen, lassen sich inspirieren von den Auslagen in den Fachgeschäften und tätigen die ersten Weihnachtseinkäufe. Bis 22 Uhr ist Gelegenheit, ganz entspannt Geschenke zu besorgen und sich zwischendurch an den Ständen nach Gusto zu stärken, oder auch einen heißen Glühwein zu schlürfen und dabei nette Gespräche zu führen. Das Lichterfest ist schließlich längst Kult und für viele ein Treffpunkt nach Feierabend.

Wenn es den Oberpleisern so richtig „lichterfestlich-gutgeht“, denken sie aber auch an die anderen. Auch in diesem Jahr findet wieder eine gemeinschaftliche Spendenaktion statt unter dem Motto „Wir sind Plees, wir wollen helfen!“ In fast allen Geschäften stehen ab dem Lichterfest bis zum 6. Januar Sammeldosen zugunsten des Vereins Kölner Klinikclowns; der Erlös kommt komplett der Palliativstation des Malteser-Krankenhauses Bonn zugute. Die Clowns treten in Kinderkrankenhäusern, in Altenheimen, Hospizen und Palliativstationen auf, denn Lachen bedeutet Ablenkung von Schmerz, Angst und Heimweh. Sie werden beim Lichterfest durch Oberpleis gehen, um die Leute mit ihren Späßen zu begeistern. Und um 18 Uhr treten sie im Foyer der Kreissparkassen Köln auf. Werbekreis-Chef Wilfried Thomas: „Wir freuen uns, wenn die Besucher auf die Sammeldosen in den Geschäften achten und wir wieder eine ähnlich hohe Summe wie im vergangenen Jahr für den Verein Torus erreichen.“

Kirchenkonzert um 18.15 Uhr

Aber auch ein Besuch der lichtergeschmückten Kirche Sankt Pankratius lohnt sich an diesem Abend: Ein kleines Konzert gibt dort um 18.15 Uhr der Schedrik-Chor. Danach spielen die Alphornbläser Siebengebirge, die ebenfalls durch die Straßen ziehen und am Pleesier vor der Volksbank nochmals alles geben. Ganz romantisch: Ab 20 Uhr erklingt das Beiern der Kirchenglocken. Auch eine Auszeit vom Trubel ist möglich: beim Kerzenziehen im Kreuzgang der Kirche. Lichter, Lichter überall. ⋌oro