Anzeige

Ohne Stufe in die Dusche


Sehr beliebt sind die bodenebenen Duschen. Peter Pung zeigt, dass auch die Entwässerungsleiste gefliest werden kann. FOTO: IMG

Sehr beliebt sind die bodenebenen Duschen. Peter Pung zeigt, dass auch die Entwässerungsleiste gefliest werden kann. FOTO: IMG

Früher nur ein zweckmäßig eingerichteter Raum, heute längst eine Wohlfühloase: Das Badezimmer orientiert sich mittlerweile am Wohnstil und der Einrichtung des übrigen Heims und spiegelt den Geschmack der Eigentümer wider.

„Sehr beliebt sind heute die bodenebenen Duschen, die einen bequemen Einstieg ermöglichen“, weiß Peter Pung. Seit mehr als 70 Jahren bietet das Traditionsunternehmen keramische Fliesen und Platten für Bad, Wohnzimmer, Küche und Terrasse. Auf einer Lagerfläche von rund 4000 Quadratmetern gibt es eine schier unendliche Farb-, Form- sowie Materialauswahl. „Wie viel verschiedene Fliesen wir haben, das kann ich gar nicht abschätzen“, ergänzt er.

Doch das Team vom Fliesen-Center Pung bietet nicht nur ein riesiges Sortiment. „Wir vermitteln auch gute Handwerker“, verspricht er. Darauf muss sich der Kunde beispielsweise bei der Renovierung verlassen können. So wie beim nachträglichen Einbau einer ebenerdigen Dusche: „Wer eine will, der bekommt auch eine. Ein guter Fachmann hat für jedes Problem eine passende Lösung“, so Pung. Ebenerdige Duschen sind jedoch nicht nur bequem, sondern sie sind auch pflegeleicht. Das Wasser läuft über eine Linienentwässerung direkt ab. „Die können wir ebenfalls mit Fliesen verkleiden“, erklärt der Fachmann. „Außerdem bieten wir ein System, bei dem die Ablaufrinne vollkommen unauffällig zwischen Wand- und Boden verschwindet.

Nicht nur im Bad hat sich der Geschmack verändert. Auch auf der Terrasse geht der Trend weg vom Herkömmlichen und hin zum Individuellen. „Wir bieten die gleichen Fliesen für den Außenbereich wie für den Innenbereich an. Nur in einer anderen Stärke. Dadurch verlängert sich der Wohnraum optisch bis ins Freie“, erklärt Peter Pung.

Ökologisch, praktisch, gut

Auch die Größe der Steinzeugplatten hat sich verändert. „Bis 120 Zentimeter Länge ist kein Problem.“ Zudem seien die neuen Modelle sehr gut belastbar, schmutzresistent und säurefest. Wichtig ist für ihn allerdings auch der ökologische Aspekt. „Wenn die Keramik nach Jahrzehnten ausgetauscht werden soll, dann lässt sich das Material problemlos industriell ohne Qualitätsverlust wieder verwerten.“ Buche, Eiche, Esche – groß ist auch das Sortiment an Außenplatten in Holzoptik. (img)

Fliesen-Center Peter Pung
Provinzialstraße 12
53127 Bonn
Tel.: 02 28/91 89 90
E-Mail: info@pung.de
Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 7.45-18.30 Uhr, Sa.: 8-14 Uhr