Anzeige

Badezimmer aus einem Guss

Noch vor wenigen Jahrzehnten sollte ein Badezimmer praktisch, zweckmäßig und vor allem gut zu reinigen sein. Optik oder gar Design spielten keine Rolle. „Das hat sich zum Glück geändert“, weiß Peter Pung.

In modernen Badezimmern ergänzen sich heutzutage Funktionalität und Gestaltung ebenso wie im übrigen Wohn- und Außenbereich. „In einer Wohlfühloase fängt der Tag doch gleich ganz anders an“, ergänzt der Fachmann für Fliesen und Natursteine aus Lengsdorf.

Während bei Neubauten oder Renovierungen längst Wert auf den Einbau von ebenerdigen Duschen mit Ablaufrinne gelegt wird, bietet der Fachbetrieb jetzt sogar Fliesen an, die eine fugenlose Verkleidung von Wand- und Bodenflächen ermöglichen. „Damit entsteht das Badezimmer aus einem Guss“, so Pung. Dafür bauen Handwerker Platten mit einem Maß von 240 mal 120 Zentimetern ein. „Raumhoch also“, erklärt er. Auf Wunsch lässt sich sogar eine LED-Lichtleiste einsetzen. Auch für die Gestaltung von Treppenhäusern eignen sich die Platten in dieser außergewöhnlichen Größe hervorragend.

Betonoptik und Naturstein rangieren bei der Wahl der passenden Keramik nach wie vor an oberster Stelle. „Wir haben für jeden Geschmack die passenden Becken“, verspricht der Experte. Ein Hingucker sind die Handwaschbecken, die innen poliert wurden und von außen ihren ursprünglichen Charakter erhalten haben. Gefertigt aus indonesischem Kiesel ist jedes Stück ein Unikat. Wer es jedoch klassischer haben will, der findet bei Pung ebenfalls das Passende. „Wir führen Glasbecken in Gold-, Silber- und Diamantoptik. Die wirken sehr elegant und sind zeitlos“, sagt Peter Pung.

Seit mehr als 70 Jahren bietet das Traditionsunternehmen mit Sitz in Lengsdorf keramische Fliesen und Platten für Bad, Wohnzimmer, Küche und Terrasse. Auf einer Lagerfläche von rund 4000 Quadratmetern präsentiert Pung ein Sortiment mit einer riesigen Farb-, Form- sowie Materialauswahl. „Alles Natur pur“, betont der Chef. Während Marmor und Naturstein direkt aus dem Steinbruch kommen und nur poliert werden, entstehen Keramikfliesen ebenfalls aus natürlichen Bestandteilen. Denn die wichtigsten Rohstoffe zur Herstellung von keramischen Erzeugnissen sind Ton und Sand. „Keramische Endprodukte sind chemisch inaktiv. Da dünstet nichts aus“, erklärt der Experte. Ein Vorteil, den gerade Allergiker sehr zu schätzen wissen. ⋌img

Fliesen-Center Peter Pung
Provinzialstraße 12
53127 Bonn

Tel.: 02 28/91 89 90
E-Mail: info@pung.de
Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 7.45-18.30 Uhr, Sa.: 8-14 Uhr