Anzeige

„Eine Abwärtsspirale vermeiden“

Philipp Rothländer berät seine Kunden offen, ehrlich und kompetent. FOTO: S CORPUS

Philipp Rothländer berät seine Kunden offen, ehrlich und kompetent. FOTO: S CORPUS

Philipp Rothländer, Verkaufsleiter für Bestandsimmobilien rechtsrheinisch bei der S Corpus Immobilienmakler GmbH, über die Wichtigkeit, Immobilien professionell bewerten zu lassen.

Herr Rothländer, warum sollte ich meine Immobilie professionell bewerten lassen?

Philipp Rothländer: Eine professionelle Einschätzung der Immobilie verhindert, dass durch zu viel Emotionen und einer nicht wirklich vorhandenen Marktkenntnis mit einem zu hohen Angebotspreis in die Vermarktung des Objektes gestartet wird. Sinn und Zweck des Angebotspreises ist es, eine Nachfrage zu generieren. Wird der Preis zu hoch angesetzt, gelingt dies gar nicht oder nur sehr schwer. Muss dann das Angebot im Nachhinein nach unten korrigiert werden, gerät der Verkäufer unter Umständen in eine sogenannte Abwärtsspirale, an deren Ende er noch nicht mal den eigentlichen Marktwert der Immobilie realisieren kann. Daher hilft nur eine professionelle Bewertung. Denn der Makler kennt aufgrund seiner Erfahrung den Markt genau.

Wie wichtig ist diese Bewertung insbesondere dann, wenn ich meine Immobilie veräußern möchte?

Rothländer: Die Einschätzung durch den Makler verhindert, dass der Verkäufer unter Umständen Vermögensverluste erleidet, die bei einer nicht fundierten Marktwertermittlung wahrscheinlich realisiert werden.

Wie stellt sich aus Ihrer Sicht die Marktsituation für angehende Verkäufer dar? Sind die Zeiten günstig für einen Verkauf?

Rothländer: Wir haben zurzeit gerade in den Stadtlagen einen deutlichen Nachfrageüberhang. Dies bedeutet: Mehr Menschen wollen eine Immobilie kaufen, als tatsächlich Objekte auf dem Markt sind. Dieses Missverhältnis führt vielfach dazu, dass es für eine Immobilie mehr als einen ernsthaften Interessenten gibt. Gerade in den letzten beiden Jahren verzeichnen wir einen deutlichen Anstieg von sogenannten Bieterverfahren. Mit der Konsequenz, dass die Angebotspreise teilweise deutlich übertroffen werden.

Welche Faktoren beeinflussen den Wert einer Immobilie besonders stark?

Rothländer: Drei Dinge: die Lage, die Lage und die Lage. Im Ernst: Wo sich das Objekt befindet, hat einfach den größten Effekt auf seinen Wert. Daneben wären der bautechnische Zustand und die weiteren Nutzungsmöglichkeiten der Immobilie zu nennen.

Werden Eigentümer vom Ergebnis einer Bewertung häufiger positiv oder negativ überrascht?

Rothländer: Das lässt sich so allgemein nicht sagen. Entscheidend sind die realistische Einschätzung des Verkäufers beziehungsweise seine Aufgeschlossenheit gegenüber der Bewertung durch den Experten und dessen Argumenten. Klar sollte jedem Verkäufer sein, dass es dem Makler immer darum geht, den besten Preis für die Immobilie zu erzielen. Denn je höher dieser ausfällt, desto höher ist seine Courtage. Da der Makler aber ausschließlich auf Erfolgsbasis arbeitet, muss der Preis marktkonform sein.

S Corpus Immobilienmakler GmbH
Philipp Rothländer
Büro Bonn
Rheinallee 1
53173 Bonn

Tel.: 02 28/9 09 05 10
E-Mail: bonn@s-corpus.de
Internet: www.s-corpus.de