Anzeige

Der Mensch im Mittelpunkt

Zufriedene Mitarbeiter und Patienten bei der Ambulanten Kranken- und Altenpflege Berg. Immer mehr Menschen möchten ihre Freiheit und Selbstbestimmtheit im Alter bewahren und lassen sich zuhause betreuen.

„Damit wird der Beruf des Pflegers zu einer wichtigen Säule in unserer Gesellschaft“, meint Christa Pitzke. Gemeinsam mit Ernst Berg gründete sie 1992 die Ambulante Kranken- und Altenpflege Berg mit Sitz in Mehlem. Von Anfang an stand für beide Geschäftsführer der Mensch im Mittelpunkt, sprich: das Wohlergehen der Patienten und die Zufriedenheit der Mitarbeiter. „Wir haben die zwingend notwendige Dokumentation vereinfacht, um mehr Zeit für die Pflege und das Zwischenmenschliche zu haben“, sagt Ernst Berg. Ein verbindlicher Dienstplan gewährt den Pflegern außerdem die Balance zwischen geregelter Freizeit und Arbeit. Für das gute Arbeitsklima spricht auch die Tatsache, dass viele Mitarbeiter dem Unternehmen schon seit Jahren treu sind. „Das Schöne an der Pflegetätigkeit ist, dass man immer wieder interessante Menschen kennenlernt“, erklärt Christa Pitzke. Durch die Bezugspflege bauen Pfleger und Patient mit der Zeit ein Vertrauensverhältnis auf. „Der Beruf ist sehr erfüllend“, so Pitzke, „weil man viel zurückbekommt.“

Zum siebten Mal in Folge wurde die Ambulante Kranken- und Altenpflege Berg vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) mit der Bestnote 1,0 bewertet. „Wir arbeiten seit vielen Jahren mit den Hausärzten in der Region zusammen“, berichtet Ernst Berg. Die Zahl der zufriedenen Kunden wächst. „Aufgrund der steigenden Nachfrage möchten wir unser Team gern erweitern“, sagt Ernst Berg. Auch Wiedereinsteiger in Teilzeit oder Neulinge sind bei der „Pflege mit Herz“ willkommen. „Wir legen viel Wert auf eine ausreichende Einarbeitungszeit“, betont Pitzke, „sowie auf regelmäßige Fortbildungen.“

Die Ambulanten Kranken- und Altenpflege Berg bietet ihren Patienten neben der körpernahen Fachpflege auch ergänzende Dienste im Bereich Hauswirtschaft, Hausnotruf, Essen auf Rädern oder Schmerztherapie in Kooperation mit langjährigen Partnern. Gemeinsam mit dem pflegebedürftigen Menschen und dessen Angehörigen werden aus der Fülle von Möglichkeiten die für die Bedürfnisse und Lebenssituation passenden Angebote herausgefiltert. „Die Beratung hat besonders in der Fachpflege einen hohen Stellenwert“, erklärt Ernst Berg, der sich wie auch das Pflegeteam vor Ort viel Zeit für das persönliche Gespräch nimmt. „Gemeinsam finden wir für jeden die richtige Lösung“, ergänzt Christa Pitzke. sdm

Ambulante Kranken- und Altenpflege Berg
Mainzer Straße 112, 53179 Bonn-Mehlem
Tel.: 02 28/9 43 19 70
Fax: 02 28/9 43 19 72
E-Mail: infopflegedienst-bonn@web.de
www.pflegedienst-bonn.de