Seit 65 Jahren ist die Bauunternehmung Zenz ein zuverlässiger Partner

Wünsche nach Wertigkeit, Beständigkeit und Behaglichkeit im eigenen Zuhause macht die Bauunternehmung Zenz seit 65 Jahren wahr.

Als Massivhaus-Spezialist wurde die Firma 1948 vom Vater des heutigen Inhabers in Cochem an der Mosel gegründet, und seit mehr als 30 Jahren ist sie auch in Bonn beheimatet. Allein im Großraum Bonn realisiert sie als verlässlicher Partner jährlich rund 60 Objekte: Ein- und Zweifamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser und energetische Gebäudesanierung sowie die Modernisierung gehören zum Firmen-Portfolio.

Gerade fertig gestellt wurden ein 20-Familien-Haus an der Beueler Friedrich-Breuer-Straße und acht Wohneinheiten im Rheinauenpark. Bald beginnt der Bau eines Vier-Familien-Hauses an der Duisdorfer Rochusstraße. Exklusives Wohnen in bester Lage werden vier Stadtvillen bieten, die Zenz auf dem Gelände der ehemaligen Klinik Landskrone in Bad Neuenahr erstellt.

Die insgesamt 41 Eigentumswohnungen sind barrierefrei von elektrischen Türen in der Tiefgarage bis zum Aufzug zur Wohnebene. Sie erlauben auf jeweils 60 bis 150 Quadratmetern von der Gartenebene bis zum Penthouse ruhiges und doch urbanes Wohnen unweit der Fußgängerzone und mit günstiger Verkehrsanbindung. Höchste technische und ökologische Ansprüche erfüllt die Energieerzeugung durch ein eigenes Blockheizkraftwerk für das Areal sowie Wärmedämmung und Schallschutz etwa durch dreifachverglaste Fenster.

Für ausgeglichene Temperaturen und ungestörtes Wohngefühl sorgt insbesondere auch die Massivbauweise, die für Langlebigkeit und Werterhaltung steht, wie Vertriebsleiter Filip Zalewski erläutert: „Der mindestens 36,5 Zentimeter dicke Bimsstein, den wir verwenden, ist ein Naturprodukt und kommt ohne externe Dämmung aus. Er ist atmungsaktiv, feuchtigkeitsabsorbierend und schafft ein angenehmes Raumklima unter Erfüllung heutiger Effizienzstandards.“

Und noch etwas ist ihm wichtig: Die Architekten im hauseigenen Planungsbüro erarbeiten jedes Vorhaben für jeden Kunden individuell.