Anzeige

Konzerte im Klavierhaus Klavins

Das Klavierhaus Klavins in Beuel lädt Sie zu seinen Konzertveranstaltungen ein.

Das Klavierhaus Klavins in Beuel lädt Sie zu seinen Konzertveranstaltungen ein.

Erleben Sie einen atemberaubenden Konzertabend im Klavierhaus Klavins in Beuel. Einen Überblick über die bevorstehenden Veranstaltungen finden Sie hier.

1 Samstag, 3. November: Kammermusik Soiree

Anna Bülles, Flöte
Natalia Kazakova, Violoncello
Maria Streltsova, Klavier

Programm

Otar Taktakishvili
Sonate für Flöte und Klavier C-Dur

Dimitri Shostakovich
Trio op.8 C-Moll für Flöte, Violoncello und Klavier
5 Stücke für 2 Violinen und Klavier
(bearb. für Flöte, Violoncello und Klavier.)

L. van Beethoven
Sonate op.5 No.2 G-Moll für Violoncello und Klavier

2 Donnerstag, 8. November: Schülerkonzert

Ein Abend mit Schülerinnen und Schülern des Bonner Gesangstudios RAUM FÜR STIMME

Programm

Quer durch alle Genres hindurch erklingen an diesem Abend z.B. Musicalklassiker aus Les Miserables, Pocahontas, Die Schöne und das Biest, Filmmusiken aus Titanic und Frozen, Opernhighlights aus Tosca oder Gianni Schicchi, sowie Popsongs von Cohen, Adele, Robby Williams u.a.

Es sind Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen vertreten.

Mehr Informationen unter raumfuerstimme.de

 

3 Donnerstag, 22. November: Jazzin' Bonn e.V. präsentiert im Klavierhaus die Jazzpiano-Reihe Piano - Piano mit hervorragenden Interpreten

Jan Luley und Dirk Raufeisen

4 Freitag, 23. November: Elena Gontscharova und Andreas Orwat

Ein neues Programm mit nostalgischer Note von Elena Gontscharova (Sopran) und Andreas Orwat (Piano)

"Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehen…"

Erleben Sie die WUNDER-baren Lieder der unvergessenen Diven des 20. Jahrhunderts, sowie schwungvolle Melodien aus Operetten, Musicals und Filmen.

Ein Abend der Erinnerungen an weltberühmte Komponisten mit inspirierenden neuen Eindrücken!

Die Sopranistin Elena Gontscharova und der Pianist Andreas Orwat sind nicht nur ein gut eingespieltes Duo, sondern bei ihren Konzerten schimmert stets die eigene Charakteristik der Künstler durch. Bei Andreas ist es der jazzige Anklang, bei Elena die russische Seele. Von beiden springt ein unverkennbar schalkhafter und komödiantischer Funke auf das Publikum über.

So schaffen sie es, dass die Atmosphäre aus der Mitte des vorigen Jahrhunderts auch in der heutigen Zeit ihre Resonanz entfaltet.

 

5 Freitag, 23. November: Elena Gontscharova und Andreas Orwat

Ein Abend mit Musik und Literatur

Margarete Riedel liest Gedichte von Dichterinnen des 20. Jahrhunderts:

Hilde Domin
Gabriele Wohmann 
Mascha Kaleko.

Marielen Laufenberg-Simmler spielt Klaviermusik von

J.Haydn 
F.Chopin 
D.Kabalewski.

 

Weitere Informationen über die Veranstaltungen finden Sie hier.