Sportliches Top-Modell

BMW 8er kommt auch als Gran Coupé

Länger und mit mehr Sitzgelegenheiten: BMW bringt im September das neue 8er Gran Coupé auf den Markt.

Länger und mit mehr Sitzgelegenheiten: BMW bringt im September das neue 8er Gran Coupé auf den Markt.

19.06.2019 München. Als großer Viertürer mit Platz für mindestens vier Personen bringt BMW das 8er Gran Coupé an den Start. Was kann der bis zu 625 PS starke Luxussportler?

Wem der neue BMW 8er im Fond zu eng und ein 7er zu förmlich ist, für den gibt es bald eine Alternative: Ab September ist das sportliche Top-Modell auch als Gran Coupé mit vier Türen erhältlich. Den Preis hat BMW noch nicht genannt.

Er wird aber über dem klassischen 8er Coupé liegen, das als 840d aktuell bei 100.000 Euro startet.

Wo das Coupé im Fond lediglich zwei notdürftige Plätze bietet, will das Gran Coupé ein 4+1-Sitzer mit vier vollwertigen Sitzgelegenheiten und dem Mittelplatz als Notbehelf sein. Dafür hat BMW den Radstand um 20 und die Länge um 23 Zentimeter gestreckt sowie das Dach um sechs Zentimeter angehoben. Damit bietet der 8er nicht nur mehr Platz in der zweiten Reihe, sondern auch der Kofferraum legt um 20 Liter zu und fasst nun 440 Liter.

Unter der Haube ändert sich dagegen nichts: Auch als Gran Coupé startet der 8er zunächst als 840d mit einem 235 kW/320 PS starken Sechszylinder-Diesel mit drei Litern Hubraum oder als M850i. Dann steckt unter der Haube ein 4,4 Liter großer V8-Motor mit 390 kW/530 PS. Beide Triebwerke werden ausschließlich mit Achtgang-Automatik und Allradantrieb angeboten.

Wahlweise mit Heck- oder Allradantrieb kann man außerdem den 250 kW/340 PS starken 840i mit einem drei Liter großen Reihensechszylinder bestellen. Abgerundet wird das Motorenprogramm noch im Lauf dieses Jahres mit einem neuen M8, der genau wie in Coupé und Cabrio auf bis zu 460 kW/625 PS kommen wird.

Bis dahin gelten 250 km/h für alle 8er Grand Coupé als Höchstgeschwindigkeit. Den Verbrauch gibt BMW mit Werten zwischen 5,9 Litern Diesel (155 g/km CO2) und 9,9 Litern Benzin (226 g/km) an. (dpa)