Ägypten: Das Land am Nil

13.12.2008 Ägyptologe begleitete die Tour von Kairo über Assuan nach Luxor

Er hat seine Leidenschaft schon früh zum Beruf gemacht und mit seiner Fachkompetenz zehn Tage lang auch die Reisegruppe des General-Anzeigers regelrecht begeistert. Der Ägyptologe Dr. Ibrahim Shattla begleitete und prägte die Tour, die in Kairo begann und über Assuan nach Luxor führte.

Mit beeindruckender Detailkenntnis präsentierte der Reiseführer seinen Gästen die Schönheit und Einzigartigkeit einer Jahrtausende alten Kultur. „Nur mit Ibrahim!“ konnten die Teilnehmer einige Entdeckungen machen, die dem ungeschulten Auge ansonsten verborgen bleiben.

„Nur mit Ibrahim!“ wurde schließlich zum Motto der gesamten Reise. Im Nationalmuseum wurden 6 000 Jahre Geschichte lebendig. Ein Ausflug führte nach Sakkara zu den Stufenpyramiden des Djoser. Es folgte ein Besuch der Pyramiden von Gizeh, die vom Sonnenuntergang imposant eingefärbt wurden.

Die nächste Etappe führte von Assuan in die Wüste nach Abu Simbel, wo die Felsentempel von Pharao Ramses II. und seiner Frau Nefertari den Nasser-See krönen. Danach ging es für drei Tage aufs Schiff zur Kreuzfahrt auf dem Nil. Die Uferlandschaften wechseln ihre Stimmungen mit den Tageszeiten.

Im Tal der Könige faszinieren Felsengräber und farbenprächtige Wandmalereien. Ein Bummel durch den illuminierten Tempel von Luxor und schließlich der letzte Tag im Tempelbezirk von Karnak sorgen für den passenden Abschluss einer perfekten Reise. Dank Ibrahim. (Von Sabine Zimmermann)

Weitere Infos Hier finden Sie Reise-Fotos. Infos zu Leserreisen des General-Anzeigers bekommen Sie in allen Zweigstellen sowie unter der Rufnummer (02 28) 66 88 669 und hier.