{ "status": 200, "html": "
\r\n\t\t\n\"Das\n\t\n\t<\/a>\r\n
\r\n\t\t\t\t

Zensierte Google-Suche f\u00FCr China st\u00F6\u00DFt auf Emp\u00F6rung<\/h2>\r\n\t\t\t\t\r\n\t\t\t<\/header>\r\n\r\n\t\t\t

Google will wieder auf den weltgr\u00F6\u00DFten Internetmarkt in China. Eine zensierte Suchmaschine k\u00F6nnte den Weg hinter die "Gro\u00DFe Firewall" ebnen. Macht der Internetriese gemeinsame Sache mit Chinas Zensur?<\/p>\r\n\t\t<\/a>\r\n<\/article>\r\n\r\n

\r\n\t\t\n\"Bei\n\t\n\t<\/a>\r\n
\r\n\t\t\t\t

Google-Mutter Alphabet verdaut EU-Rekordstrafe problemlos<\/h2>\r\n\t\t\t\t\r\n\t\t\t<\/header>\r\n\r\n\t\t\t

Selbst die h\u00F6chste je von der EU verh\u00E4ngte Wettbewerbsbu\u00DFe kann die Geldmaschine Google nicht aus der Bahn werfen. Der Mutterkonzern Alphabet verdaut die Strafe dank sprudelnder Werbeerl\u00F6se problemlos.<\/p>\r\n\t\t<\/a>\r\n<\/article>\r\n\r\n

\r\n\t\t\n\"18.07.2018,\n\t\n\t<\/a>\r\n
\r\n\t\t\t\t

Mutige Entscheidung<\/h2>\r\n\t\t\t\t\r\n\t\t\t<\/header>\r\n\r\n\t\t\t

4,3 Milliarden Euro sind fraglos eine Menge Geld. Die Strafe, die Br\u00FCssel dem US-Internetkonzern Google aufbrummt, ist trotzdem gerechtfertigt. Eine mutige Entscheidung, wie GA-Redakteurin Delphine Sachsenr\u00F6der findet. <\/p>\r\n\t\t<\/a>\r\n<\/article>", "data": { "url": "http:\/\/www.general-anzeiger-bonn.de\/themen\/Google-article3664699.html?widgetName=articleContent&widgetContentId=3141673&widgetView=themeArticles_more&offset=9" } }