Rhein in Flammen

Junge Bonner organisieren in Eigenregie die RheinEvents-Bühne

BONN.  Mehr als zehn Stunden Live-Musik wird es während "Rhein in Flammen" am kommenden Samstag ab 13 Uhr auf der RheinEvents-Bühne direkt hinter dem Rheinauen-Haupteingang am Herbert-Wehner-Platz geben. Und das Programm soll vor allem jüngeres Publikum mit elektronischer Musik ansprechen.
Sandro Heinemann (links) und Jan-Markus Hoffmann sind zwar noch Schüler, managen aber schon die Bühne für junge Leute bei Rhein in Flammen.
							Foto: Maximilian Mühlens
Sandro Heinemann (links) und Jan-Markus Hoffmann sind zwar noch Schüler, managen aber schon die Bühne für junge Leute bei Rhein in Flammen. Foto: Maximilian Mühlens

Sandro Heinemann und Jan-Markus Hoffmann stehen auf der kleinen Blumenwiese in der Rheinaue. Sie haben einen Termin mit zwei Tontechnikern, bei dem Details besprochen werden müssen. Wo steht die Bühne? In welche Richtung müssen die Boxen ausgerichtet werden? Wo wird die Technik stehen? Alles Fragen, die sie den Tontechnikern beantworten müssen. Zusammen mit Kumpel Julian Barthel, der an der Bonner Uni Jura studiert, organisieren die zwei Oberstufenschüler des Bad Godesberger Aloisiuskollegs die RheinEvents-Bühne bei Rhein in Flammen - in Eigenregie.

Die drei jungen Bonner tragen dabei die finanzielle wie auch die versicherungstechnische Verantwortung. Eine wahre Mammutaufgabe, der sich die jungen Eventmanager stellen. Kostenplan aufstellen, Sponsoren suchen, Firmen beauftragen, Versicherungen abschließen. "Es ist ganz schön schwierig, das alles mit der Schule unter einen Hut zu bringen, aber es klappt", versichert Jan-Markus Hoffmann.

Angefangen hat alles vor knapp zweieinhalb Jahren, als die drei Freunde mit "RheinEvents" ihre eigene Firma gründeten und Partys für Schüler organisierten. Veranstaltungsorganisation habe ihn schon immer fasziniert, erzählt der 18-jährige Jan-Markus. "Andere spielen in ihrer Freizeit Fußball, wir haben es uns zum Hobby gemacht, Partys zu veranstalten." Besonders spannend an seinem ungewöhnlichen Hobby findet er, dass er in viele unternehmerische Bereiche Einblicke erhält.

 "Wir haben uns ja alles selber angeeignet." Neben Veranstaltungen in der Godesberger Stadthalle und in verschiedenen Bonner Clubs organisiert das Trio seit vergangenem Jahr eine der drei Bühnen bei Rhein in Flammen und übernimmt damit vor allem das Programm für die jüngeren Gäste.

"Bis vor zwei Jahren hätten wir nie damit gerechnet, Rhein in Flammen mit zu organisieren", sagt Sandro Heinemann. Möglich gemacht hat dies der Bonner Veranstalter Jürgen Harder, der das Landprogramm für den 5. Mai organisiert. Sandro hatte die Idee, eine Bar mit Tanzfläche bei der Bonner Traditionsveranstaltung anzubieten. Dies schlug er vor zwei Jahren Jürgen Harder vor und bekam von ihm direkt das Angebot, das Programm auf der kleinen Blumenwiese zu übernehmen. Das meisterten die drei jungen Männer mit Bravour, und schnell war klar, dass sie auch dieses Mal wieder die Bühne am Rheinauen-Haupteingang übernehmen.

"Die Planungen laufen seit letztem Jahr", erzählt Jan-Markus Hoffmann. Schwer sei es, an Sponsoren für das Event zu kommen. "Durch unser junges Alter lassen sich leider viele potenzielle Sponsoren abschrecken." Eine Handvoll treuer Sponsoren würden sie bei ihrer Arbeit aber schon seit Längerem unterstützen. Trotz allem müssen sie die Veranstaltung am 5. Mai, deren Gesamtkosten das Trio im fünfstelligen Bereich ansiedelt, auch mit privatem Geld decken.

Mit ein wenig Sorge blicken sie deshalb auf den Veranstaltungstag. "Leider gibt es den Zaun um den Veranstaltungsort nicht mehr. Die Gäste werden ihre eigenen Getränke mitbringen, was wir später an unserem Umsatz spüren werden", glaubt Sandro Heinemann, "vor Ort wird dann nur wenig gekauft". Die jungen Veranstalter hoffen vor allem, dass das Wetter mitspielen wird.

Beruflich sei das Eventmanagement für die beiden aber nichts. "Es ist eine schöne Nebentätigkeit, mehr nicht", sagt Jan-Markus, der nach dem Abitur BWL im Ausland studieren möchte. Auch Sandro sieht seine Zukunft nicht im Eventbereich. Er trainiert derzeit intensiv für den Aufnahmetest an der Sporthochschule in Köln.

Das Programm

Folgendes Programm wird am Samstag, 5. Mai, auf der RheinEvents-Bühne an der kleinen Blumenwiese geboten:

13 Uhr: NerdBrothers

14.30 Uhr: Dan Carpenter

16 Uhr: Elektrodrei

19.30 Uhr: Peer Toretto

21.30 Uhr: Gimbal&Sinan

23.15 Uhr: Special Live Act

23.35 Uhr: SmashBros.

"VIP-Tickets" für den Aufenthalt in einem abgetrennten Bereich kosten 40 Euro. Darin enthalten sind Getränke und Speisen. Karten können per E-Mail an tickets@rheinevents.de bestellt werden.

Abo-Bestellung

Das Programm 2014


Rhein in Flammen 2014 auf einer größeren Karte anzeigen