Besonderer WM-Schnappschuss

Fotograf wird von jubelnden Spielern überrannt

Moskau. Die Freude der kroatischen Nationalmannschaft über den 2:1-Siegtreffer gegen England erlebte Fotograf Yuri Cortez an einem besonderen Ort - nämlich unter den Spielern.

"Mittendrin" statt nur dabei, hieß vor einigen Jahren der Werbeslogan eines privaten Sportsenders. Das Versprechen wirklich mittendrin zu sein, konnte der Kanal aber schon logistisch kaum halten. Eine Kamera auf dem Spielfeld, inmitten der Stars? Undenkbar.

Für den Fotografen Yuri Cortez ist der Traum beim Halbfinale zwischen England und Kroatien wahr geworden und ganz nebenbei gelang dem Mexikaner noch der Schnappschuss des Abends. Es läuft die 19. Minute der Verlängerung als Ex-Bayernstürmer Mario Mandzukic den Ball im Netz versenkt. Die Freude der Kroaten kennt keine Grenzen. Auch nicht die des Spielfeldes. Mandzukic rennt jubelnd auf die Fotografen zu, bevor er von seinen Mannschaftskollegen zu Fall gebracht wird.

Fast schon ungeachtet liegt da aber nicht nur der Angreifer auf dem Boden. Unter der Spielertraube befindet sich auch Cortez. "Ich habe gerade die Linse an meiner Kamera gewechselt, als sie auf mich zugelaufen kamen", berichtete der AFP-Fotograf nach dem Spiel seiner Agentur. "Sie sind über mich gefallen. Es war ein verrückter Moment, sie waren außer sich vor Freude. Dann haben sie gemerkt, dass ich unter ihnen lag."

Cortez arbeitet normalerweise in Mexiko und ist dort Gefahrensituationen ausgesetzt. Auch in der Spielertraube bleibt der Fotograf ganz Profi und bedient den Abdruck. Darauf zu sehen: Der Torschütze in Nahaufnahme bejubelt von seinen Mitspielern. Erst nach ein paar Minuten wird den Spielern bewusst, wer da unter ihnen liegt. "Sie haben mich gefragt, ob ich in Ordnung sei", sagte Cortez. "Einer hob meine Kameralinse auf, und Domagoj Vida hat mich geküsst."

(Mit Material der AFP)