Telekom Baskets Bonn

Zavackas: "Ich bin glücklich, Teil dieser Mannschaft gewesen zu sein"

Sportmanager Michael Wichterich bedankt sich bei Donatas Zavackas für seinen Einsatz für die Telekom Baskets.

BONN. Ein bisschen Wehmut war dabei: Beim 60:59-Sieg der Telekom Baskets absolvierte Donatas Zavackas sein letzten Spiel für die Bonner. Der Vertrag des Litauers wird aufgelöst, weil Tony Gaffneys Traum von einer NBA-Karriere geplatzt ist.

Der US-Amerikaner meldete sich am Donnerstag topfit zurück, nahm gegen Alba allerdings noch in zivil Platz auf der Baskets-Bank. Donatas Zavackas wiederum muss in den sauren Apfel beißen und die Telekom Baskets nach sieben Spielen in der BBL verlassen - obwohl auch er maßgeblich zum Höhenflug der Bonner beigetragen hat. "Es ist, wie es ist. Ich habe den Vertrag unter den Voraussetzungen unterschrieben, ich war also vorbereitet", stellt der Litauer nüchtern fest.

Nach der Partie gegen Alba wurde Zavackas offiziell verabschiedet und äußerte sich dann auch ausführlicher zu seiner Zukunft. "Jetzt werde ich erst einmal nach Hause fliegen und Zeit mit meiner Familie verbringen. Mal sehen, was sich dann sportlich ergibt. Ich habe noch nirgendwo unterschrieben. Es gibt interessierte Vereine, und mein Agent arbeitet daran, dass ich bald woanders spielen kann", erklärte der Litauer.

Bereits in der kommenden Woche könne sich ein Engagement bei einem anderen Verein ergeben. Wer die Interessenten sind? Darüber schweigt sich der 33-Jährige aus. Allerdings: In Deutschland wird es wohl nicht sein.

[kein Linktext vorhanden]Im Gespräch mit dem General-Anzeiger zog Zavackas zudem ein Kurzfazit zu seiner Zeit in Bonn: "Ich bin sehr glücklich, Teil dieses Vereins und dieser Mannschaft gewesen zu sein. Das ist wirklich ein tolle Truppe mit tollen Typen, und ich wünschen ihnen, dass es für sie so weitergeht. Wenn sie so hart weiterarbeiten, werden sie auch weiter gewinnen."

Ein Extralob bekamen vom Litauer die Fans der Baskets: "Sie waren mit das Beste, was ich bisher erlebt habe. Man spürt auf dem Feld, dass man von ihnen respektiert wird."

Zavackas in Zahlen

  • Im Durchschnitt erzielte der Litauer 9,1 Punkte pro Spiel.
  • Sein Top-Quote (17 Punkte) erreichte er beim Heimspiel gegen Phoenix Hagen.
  • Die Wurfquote von Zavackas betrug nach sieben Partien im Durchschnitt 37,3 Prozent, in der Spitze waren es 71,4 Prozent.
  • 4,3 Rebounds holte der 33-Jährige im Durchschnitt, neun waren es beim 77:74-Sieg in Ulm.