2,12-Meter-Mann ersetzt Jordan Parks

Telekom Baskets Bonn verpflichten Tomislav Zubcic

Neuzugang bei den Baskets: Tomislav Zubcic.

Neuzugang bei den Baskets: Tomislav Zubcic.

Bonn. Die Telekom Baskets Bonn haben einen Ersatz für den verletzten Jordan Parks gefunden: 2,12-Meter-Mann Tomislav Zubcic verstärkt den Bonner Bundesligisten.

Die Telekom Baskets waren schon etwas länger auf der Suche nach einem Ersatz für den verletzten Jordan Parks, jetzt ist der Basketball-Bundesligist in der Türkei fündig geworden: Vom Erstligisten Trabzonspor Medical Park wechselt der kroatische 2,12-Meter-Mann Tomislav Zubcic auf den Hardtberg und erhält einen Vertrag bis zum Saisonende. Angekommen ist er bereits.

Während seine neuen Teamkollegen noch den letzten ihrer drei freien Tage nach dem 85:82-Erfolg in der BBL gegen medi Bayreuth genossen, absolvierte der 27-jährige Neuzugang am Mittwoch erfolgreich den Medizinicheck und steigt am Donnerstagvormittag ins Training mit dem Team ein.

„Er verfügt als großer Spieler über einen sehr soliden Wurf und wird uns mit seiner Erfahrung helfen“, sagt Baskets-Cheftrainer Predrag Krunic über den Power Forward, der auch als Center eingesetzt werden kann. Bei Trabzonspor musste Zubcic zuletzt nach einer Nachverpflichtung ins zweite Glied rücken. „Wir freuen uns, dass wir nach der Operation von Jordan so zügig einen Spieler finden konnten, der die Lücke auf der Position des Power Forwards schließt“, sagt Krunic. „Beide Seiten wollen eine stabile Situation – sowohl für die persönliche Entwicklung von Tomislav als auch die unseres Teams.“

Die Basketball-Welt ist überschaubar und jeder kennt jemanden, der jemanden kennt... So erkundigte sich Zubcic bei seinem Landsmann Zvonko Buljan, einem der wenigen Spieler, die die Baskets vor die Tür setzten „weil die Zusammenarbeit nicht wie gewünscht funktionierte“, wie es damals hieß. „Und trotzdem hat er mir nur Gutes über Bonn berichtet“, sagte Zubcic, der „über ein sportlich sehr interessantes Gesamtpaket und viel internationale Erfahrung verfügt“, wie Baskets-Sportmanager Michael Wichterich sagt.

„Entsprechend erhoffen wir uns eine schnelle Integration ins Team, was für einen erfolgreichen Dezember sicherlich wichtig wäre.“ Denn es stehen echte Standortbestimmungen an: München (A), Bamberg (A), Oldenburg (H), Göttingen (A), Ludwigsburg (A) und Gießen (H) in der BBL, unter der Woche garniert mit den Champions-League-Partien in Avellino, in Ostende und gegen Zielona Gora. Danach dürfte die Tabelle ein auch Richtung Playoffs einigermaßen aussagekräftiges Bild ergeben.

Der 2012 von den Toronto Raptors an 56. Stelle der NBA-Draft, dem Auswahlverfahren der US-Profiliga, gezogene Zubcic wurde in der renommierten Basketballschule Cibona Zagrebs ausgebildet und durchlief die kroatischen U-Nationalmannschaften. Er kam allerdings nur in der Development League, dem Unterbau der NBA, zum Einsatz, und spielte als Profi in Litauen, Russland und zuletzt in der Türkei.

Parks war vergangene Woche am Knie operiert worden und hat mit der Reha begonnen. Dennoch sagt Baskets-Präsident Wolfgang Wiedlich. „Nach einer Knie-OP gibt es keine Gewissheit, wann ein Spieler wieder fit ist, insofern sind wir so auf der sicheren Seite.“