Verbalattacke auf Rickey Paulding

Baskets-Fans legen sich mit Oldenburg-Kapitän an

Rickey Paulding erzielte 19 Punkte für die Baskets Oldenburg.

Oldenburg-Spieler Rickey Paulding ist von Fans der Telekom Baskets verbal angegangen worden.

Bonn/Oldenburg. Vor dem Spiel gegen Oldenburg haben Fans der Telekom Baskets offenbar für eine unschöne Szene gesorgt und den Oldenburger Spieler Rickey Paulding verbal attackiert. Der war in Begleitung seiner Familie unterwegs.

Vor der Partie der Telekom Baskets in Oldenburg haben sich einige Bonner Fans mit dem gleichzeitig an der Halle eintreffenden Oldenburger Spieler Rickey Paulding angelegt. Eine Situation, deren Ende die Fernsehkameras einfingen. Wie sie zustande gekommen war, blieb dabei unklar. „Jemand von unserem Fanclub hat ihn beleidigt“, berichtete Baskets-Sportmanager Michael Wichterich, der sich später im Namen des Vereins bei Paulding entschuldigte. „Paulding ist dann aus dem Auto gestiegen und hat die Fans zur Rede gestellt. Da hätte ich auch getan, wenn man mich vor meiner Familie beleidigt.“

Paulding hatte die Sache schneller abgehakt als der empörte Baskets-Manager. „So sind Fans halt manchmal“, sagte er. „Aber es ist nicht okay, dass sie solche Worte vor meinen Kindern benutzen. Das habe ich ihnen gesagt. Damit ist es auch erledigt.“ Wichterich war es wichtig, klarzustellen: „Das ist nicht, wofür Bonner Fans stehen. Die haben uns wieder toll unterstützt und sind in den Hallen der BBL gerne gesehene Gäste. Man muss sich mal überlegen, ob die Verrohung von Diskussionskultur und Benehmen noch hinnehmbar ist.