Volleyball-3. Liga

TuS Mondorf unterliegt TV Baden

Niederkassel. Die Drittliga-Volleyballer des TuS Mondorf haben ihr Heimspiel gegen den TV Baden verloren. Vor etwa 200 Zuschauern musste sich der Aufsteiger mit 1:3 geschlagen geben.

Mondorfs Manager Klaus Utke zeigte sich nach der Partie fair: „Man muss neidlos anerkennen, dass wir verdient verloren haben“, gab er zu Protokoll. Aufgrund der Fußball-Hallenmeisterschaften der Junioren in der Bonner Hardtberghalle mussten die Mondorfer an ihre alte Spielstätte in Niederkassel ausweichen. „Das Schöne war, dass einige Mondorfer Fans, die normalerweise nicht den Weg nach Bonn finden, wieder in der Halle waren“, so Utke. Zugleich aber war der schlechtere Boden in der Alfred-Delp-Schule eine Umstellung für seine Mannschaft. „Wenn man die Hallen mit dem Fußball vergleicht, dann ist die Hardtberghalle auf Champions-League-Niveau, die alte Halle in Mondorf geht eher in Richtung Kreisklasse. Aber damit mussten beide Mannschaften zurechtkommen.“

Die Mondorfer erwischten einen guten Start und führten im kompletten ersten Satz mit wenigen Punkten. Auch der zweite Spielabschnitt war bis zum Ende knapp, wobei die Gäste jedoch die entscheidenden Zähler holten.

„Danach konnte Baden noch eine Schippe drauflegen, wir haben ein bisschen abgebaut“, blickte Utke zurück. „Das hat das Spiel entschieden.“ Baden baute durch präzise Aufschläge viel Druck auf und buchte die Sätze drei und vier deutlich für sich.

Während der TV Baden damit Anschluss an die Spitzengruppe in der Tabelle gefunden hat, sind die Mondorfer auf den dritten Platz abgerutscht. Am kommenden Samstag hat der TuS beim Spiel gegen Münster-Gievenbeck jedoch die Möglichkeit, die punktgleichen Sportfreunde Aligse wieder zu überholen.

TuS Mondorf: Krause, Wiederschein, Willwacher, Rink, Yombi da Mbabi, Wächter, Vieten, Braun, Voss, Wegner, Lake, Wedel, Pohlmann, Prinz.