Geländetage auf dem Annaberger Hof Bonn

Schutzengel sitzt mit im Sattel

Geht glücklicherweise glimpflich für beide aus: Calvin Böckmanns Pferd strauchelt bei der Landung im Teich, kommt nicht mehr auf die Beine, und beide überschlagen sich anschließend.

Geht glücklicherweise glimpflich für beide aus: Calvin Böckmanns Pferd strauchelt bei der Landung im Teich, kommt nicht mehr auf die Beine, und beide überschlagen sich anschließend.

Bonn. Pony-Mannschafts-Europameister Calvin Böckmann erleidet bei der Vielseitigkeit auf dem Annaberger Hof nur eine Schramme.

Das Wasser-Hindernis auf dem Annaberger Hof kurz vor Schluss der L-Gelände-Prüfung war für den erfahrenen Mannschafts-Europameister und frisch gebackenen Sieger beim Preis der Besten in Marbach eigentlich nur eine „Lach-Tablette“.

Doch Calvin Böckmanns (16) französischer Wallach Altair de la Cense (7) kam beim Tiefsprung von der Insel ins Wasser direkt vor den Zuschauern auf dem Hügel ins Straucheln. Landete mit den Vorderbeinen zu früh, die Hinterbeide überholten die vorderen, das Pferd konnte sich nicht mehr ausbalancieren, und das Paar überschlug sich spektakulär.

Während die Zuschauer den Atem anhielten, sprang das Pferd über den am Boden liegenden jungen Mann, traf ihn am linken Arm und lief weg. Calvin Böckmann stand schnell wieder auf und hielt sich den Arm. Statt ins Ziel kam er in den Rettungswagen, doch die Sanis konnten schnell Entwarnung geben. Es war nur einen Schramme, und auch der Vierbeiner kam ohne Verletzungen davon.

 

„Mensch Calvin, da haben dir meine geliehene Gerte und die Sporen ja kein Glück gebracht“, meinte der spätere Sieger, der Königswinterer Vielseitigkeitsreiter Konstantin Harting (15), hernach zu einem seiner „best buddies“.

Aber Schwamm drüber, Hauptsache, niemandem ist etwas passiert. Die beiden sind beste Kumpels, obwohl sie in den Prüfungen gegeneinander reiten. Jetzt gewann der für Rodderberg startende Harting mit dem Schimmel Cigaline, dem Pferd seiner Mutter. Platz zwei in der L-Vielseitigkeitsprüfung der Junioren ging auf das Konto von Calvins eine Minute älteren Zwillingsbruder Jason Böckmann auf Proche Renkum.

„Ich schäme mich ein bisschen“, bekannte Hausherr und Turnierleiter Jan Büsch bei seiner Dankesrede. Mit dem Trakehner Local Hero und dem Holsteiner Quel Plaisir landete er ganz vorne und wurde Sieger in der ersten und zweiten Abteilung der L-Prüfung.

Büsch war auch beim eigenen Turnier wieder Hans Dampf in allen Gassen, organisierte, packte an, ritt (insgesamt 16 Starts), half überall, wo Not am Mann war, gab Tipps, kümmerte sich um vieles. Und betonte stets, dass das „alles nur mit der großen Unterstützung der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer vonstatten geht“.

Ganz besonders stolz war er, dass „seine“ Mannschaft nach Jahren jetzt wieder den Titel bei den am Samstag ausgetragenen Meisterschaften des Kreispferdesportverbandes Bonn/Rhein-Sieg erringen konnte – vor der Dauerkonkurrenz vom Rodderberg.

Zum Siegerteam gehören Josephine Schnaufer mit Ronaldo, Carolina Strohmaier mit St. Moritz, Peer Steen auf Free Willy und eben Büsch auf Etienne. Platz zwei holte der Rodderberg mit Konstantin Harting/Camillo, Ben Leuwer/Watermill Giorgio, Raquel Reuter/Terra X und Constanze Wiesner/Cavallino.

 

Weitere Ergebnisse von den Geländetagen

Kreismeisterschaft/A*-Vielseitigkeit/Einzel:

 

Reiter (ab 21 Jahren): 1. Josephine Schnaufer/ Ronaldo, 2. Maike Huppenbauer/Chryso, 3. Jan Büsch/Etienne (alle RC Annaberger Hof Bonn).

 

Junge Reiter (18 bis 21 Jahre): 1. Anais Neumann/Lionceau (RFV Bad Honnef), 2.Oliver Thornewill von Essen/Colano (RJC Rodderberg), 3. Raquel Reuter/ Terra X (RJC Rodderberg).

 

Junioren: 1. Konstantin Harting/Camillo (RJC Rodderberg), 2. Maria Mühlhäuser/Polar Light (RFV Bad Honnef).

 

Mannschaft: 3. RC Annaberger Hof mit Maike Huppenbauer/Chryso, Franca Lüdeke/Easy Beach und Jan Büsch/Salut Petite.

 

Kreismeisterschaft/E-Vielseitigkeit: 1. Eva Lilli Fielenbach/Smurphy (RC Annaberger Hof), 2. Maurice Wild/Alurio (RC Annaberger Hof), 3. Judith Heller/Bailando (RG Haus Dorp).

 

L-Vielseitigkeitsprüfung: 2. Maren Moldenhauer/Grisu (ZRFV von Lützow Hamminkeln und Umgebung), 3. Dirk Schrade/Avatar (Ländl. ZRFV Volmarstein), 4. Jerome Robine/Salut Palue RFV (Weiterstadt), 5. Annika Aruba Baumgart/Sarkozy (RC Tannenhof), 10. Camilla Vreden/C'est la vie (RFV Bad Honnef)

 

A*-Vielseitigkeit/Gesamtergebnis: 1. Josephine Schnaufer/ Ronaldo (26 Minuspunkte), 2.  Konstantin Harting/Camillo (27), 3. Maike Huppenbauer/Chryso (33,10), 4. Jan Büsch/Etienne (34,50), 5. Ben Leuwer/Watermill Giorgio (36).

 

A-Eignungsprüfung für Reitpferde mit Gelände: 1. Nora Hammer/Red Diamond's Girl (RJV Gut Heiderhof), 3. Melissa Vliegen/Eighty Eight (RJC Rodderberg).

 

A*-Geländepferdeprüfung/4-jährige Pferde: 1. Peer Steen/Glamour, 2. Jan Büsch/Santanyi.

 

Geländereiterwettbewerb: 1. Teresa Leowald/Piri (RJC Rodderberg).