3:0-Sieg beim BW Aasee

SSF Fortuna Bonn klettert auf Rang neun

Auch wenn der Block in dieser Szene nichts nützte: Carola Schaefermeyer (links), Hannah Lamby und die SSF Fortuna Bonn siegten klar.

Auch wenn der Block in dieser Szene nichts nützte: Carola Schaefermeyer (links), Hannah Lamby und die SSF Fortuna Bonn siegten klar.

BONN. Drittliga-Volleyballerinnen der SSF Fortuna Bonn haben BW Aasee klar mit 3:0 geschlagen und sich auf Platz neun verbessert. Das Saisonziel bleibt der Klassenerhalt.

Die Drittliga-Volleyballerinnen der SSF Fortuna Bonn haben mit einem 3:0 (25:23, 33:31, 25:23)-Sieg erneut den Sprung auf die einstelligen Tabellenplätze geschafft. In der Partie gegen Blau-Weiß Aasee „hat alles konstant geklappt, was bisher in der Saison nur phasenweise funktionierte“, sagte die Kapitänin Hannah Lamby.

Vor allem mit starken Aufschlägen bauten die Aufsteigerinnen Druck auf, gleichzeitig arbeiteten sie gut in der eigenen Annahme. Lamby lobte das gegenseitige Vertrauen im Team: „Man hat gemerkt, dass wir alle gut drauf sind und uns gegenseitig einiges zutrauen. Auch in den knappen Phasen zum Ende der Sätze hat niemand gezweifelt.“

In der mit vielen kostümierten Fans gefüllten Alfred-Delp-Halle in Mondorf gelang es den Bonnerinnen, dauerhaft abgeklärt zu spielen; auch Trainer Albert Klein strahlte Ruhe aus. Selbst als sein Team vier Punkte in Folge abgab, nahm er keine Auszeit und vertraute seiner Mannschaft. „Das hat uns noch einmal stärker gemacht“, so Lamby. „Alle Beteiligten wussten, dass wir gut mithalten können, obwohl wir als Außenseiter in die Partie gingen.“

Nach dem Spiel feierte die Mannschaft dann noch gemeinsam Karneval. „Das hatten wir uns verdient“, sagte Lamby. Durch den Sieg sind die Bonner Frauen nicht nur einen Platz nach oben gesprungen, sondern haben auch die Distanz zur oberen Tabellenhälfte verkürzt. Nur noch vier Punkte trennen sie von Rang fünf. Trotzdem geht die Orientierung nicht allzu weit nach oben, das Saisonziel bleibt der Klassenerhalt.

SSF Fortuna Bonn: Lamby, Reinhardt, Rudnick, Lohmann, Höckendorf, Lück, Czyz, Klemme, Derendorf, Schae-fermeyer, Guillermand, Hensel.