Dressur- und Springprüfungen

Pfingstturnier in der Grube Laura

Bestes Wetter im vergangenen Jahr: Anke Büsch vom Reitclub Annaberger Hof setzt auf Coclipse übers Hindernis.

Wachtberg. Das Pfingstwochenende steht in Oberbachem ganz im Zeichen des Pferdesports. Von Freitagnachmittag bis einschließlich Pfingstmontag lockt das Turnier in der Grube Laura mit einem hochkarätigen Programm.

Ein breites Spektrum an Dressur- und Springprüfungen in jeder Schwierigkeitsstufe (E, A, L, M und S) sowie ein ebenso breit gefächertes Teilnehmerfeld - vom Nachwuchstalent bis zum erfahrenen Turnier-Reiter - versprechen ein abwechslungsreiches Turnier.

Dabei ist wie jedes Jahr insbesondere an die jungen (ab vierjährigen) Pferde gedacht, für die das Turnier außerordentlich gute Präsentations-Möglichkeiten bereithält. Absolutes Highlight in diesem Zusammenhang ist die ?Springpferdeprüfung Klasse M* als Sichtungsprüfung zum Bundeschampionat des deutschen Springpferdes.

Youngster, die hier erfolgreich den Parcours absolvieren, sammeln fleißig Punkte für einen möglichen Start beim Bundeschampionat in Warendorf im September. Spektakuläres gibt es am Sonntag beim M** Springen "Jagd um Punkte" zu sehen, bei dem sich die Reiter den Parcours aus vorbestimmten Hindernissen zusammenstellen müssen.

Weiteres Highlight und für Dressur-Freunde ein Muss ist auch in diesem Jahr wieder die S**-Musik-Kür (Intermediaire I) unter freiem Himmel am Sonntagabend.

Bei musikalischer Untermalung und mit selbst ausgedachter Choreografie kämpfen hier die zehn besten Paare aus der S*-Dressur vom Vortag um den Sieg. Den krönenden Abschluss der viertägigen Veranstaltung bildet traditionell "?Der Große Preis von Oberbachem", eine schwere Springprüfung (S**). Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Weitere Details und der Zeitplan unter: www.reitverein-oberbachem.de