VLN Langstreckenmeisterschaft

Haribo-Mercedes auf dem Nürburgring am Start

Nach längerer Abstinenz zurück in der Serie: Der Haribo-Mercedes, hier beim ersten VLN-Lauf 2017.

Nach längerer Abstinenz zurück in der Serie: Der Haribo-Mercedes, hier beim ersten VLN-Lauf 2017.

Nürburgring. Mit über 170 Fahrzeugen steigt am Samstag der fünfte Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Wieder mit dabei: Der Haribo-Mercedes um den Bonner Adam Osieka.

An diesem Samstag findet auf dem Nürburgring mit dem „Rowe 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen“ der fünfte von neun Läufen zur VLN Langstreckenmeisterschaft statt. Bislang sind 172 Fahrzeuge – darunter 16 GT-3-Rennwagen – gemeldet. Nach längerer Abstinenz wird auch der Haribo-Mercedes wieder an den Start rollen. Der Troisdorfer Fabian Schiller verstärkt zum ersten Mal in dieser Saison das Getspeed-Team um den Bonner Adam Osieka.

Zehn Fahrzeuge von vier Herstellern zählen zu den Siegkandidaten. Für Audi gehen die Sieger des 24-Stunden-Rennens – Land-Motorsport mit Christopher Mies und Connor De Phillippi – sowie Phoenix mit den ehemaligen DTM-Piloten Frank Stippler und Peter Terting an den Start. Für BMW trifft das Team Schubert, dessen M6 von Claudia Hürtgen, Felipe Fernandez Laser und Frederik Nymark pilotiert wird, auf die Markenkollegen der Teams Falken und Rowe.

Porsche vertraut auf Manthey und Frikadelli

Ähnlich die Situation bei Mercedes. Neben dem schwarzen Boliden von Haribo dürften auch die Markenkollegen von Black Falcon um den ehemaligen DTM-Piloten Hubert Haupt ein Wörtchen um den Sieg mitreden. Bei Porsche vertraut man auf die Dienste von Manthey und Frikadelli. Manthey setzt unter anderem „Grello“ ein, die neongelbe Flunder, in der sich Romain Dumas, Kevin Estre und Mathieu Jaminet abwechseln sollen.

Bei Frikadelli kommt der Porsche mit Norbert Siedler und Alexander Müller am Volant für den Sieg infrage. Auf einem Cup-Porsche des Getspeed-Teams greift auch Fabian Schiller ins Geschehen ein. Der Troisdorfer bringt die Empfehlung seines Vorjahressieges in der Renault Sport Trophy mit.