Eric Taylor auf einem Auge blind

<b>Eric Taylor</b> Arm in Arm mit dem ehemaligen Baskets-Coach Bruno Soce.

<b>Eric Taylor</b> Arm in Arm mit dem ehemaligen Baskets-Coach Bruno Soce.

Ehemaliger Publikums-Liebling bei den Telekom Baskets Bonn wird in Schweden Opfer einer Gewalttat

Bonn. (gme) Eric Taylor, ehemals Publikums-Liebling bei den Telekom Baskets Bonn, ist in Schweden Opfer einer Gewalttat geworden. Der 36-Jährige spielte beim schwedischen Viertelfinalisten Plannja Basket Lulea und wurde wenige Tage nach dem Play-off-Aus in einer Diskothek als Unbeteiligter Opfer eines Flaschenwurfs.

Die Flasche traf das rechte Auge des Amerikaners, das aufgrund einer Blutung sofort erblindete. Trotz Operationen und einer wochenlangen Rehabilitationsphase in Stockholm, hat sich noch keine wesentliche Besserung eingestellt.

Taylor ist jetzt wieder in seiner Heimatstadt Detroit, wo im nächsten Jahr mit einer weiteren Operation versucht werden soll, das Augenlicht auf der rechten Seite wieder herzustellen. Wer die Flasche geworfen hat, wurde nicht ermittelt.