Eine namhafte Verstärkung

Tischtennis: Ehemalige Nationalspielerin Nolten wechselt zum TTC Fritzdorf

Bonn.Mit der 37-jährigen ehemaligen Nationalspielerin Katja Nolten vermeldet der TTC GW Fritzdorf eine namhafte Verstärkung für sein Damenteam. "Damit das Team nach dem diesjährigen Aufstieg in die Regionalliga den Klassenerhalt schafft, waren wir schon auf der Suche nach entsprechender Verstärkung. Dass es dann eine Ausnahmespielerin wie Katja Nolten wurde, haben wir unserer Nummer 1 im Team, Sandra Roland, zu verdanken", verrät Betreuer Manfred Reis.

Sandra Roland spielte zusammen mit Nolten in der 2. Bundesliga bei Bayer Uerdingen. In dieser Zeit entwickelte sich ein freundschaftliches Verhältnis, welches letztlich wohl entscheidend für die Verpflichtung war.

Zuletzt spielte Nolten in der 2. Bundesliga beim TuS Jahn Soest. Neben Erfolgen bei nationalen Meisterschaften vertrat Katja Nolten auch den Deutschen Tischtennisbund bei Weltmeisterschaften und 1988 bei den Olympischen Spielen in Seoul.

Sie hatte einige Angebote, letztlich dürfte neben dem freundschaftlichen Verhältnis zu Sandra Roland die Tatsache, dass auch privat ein Wechsel in die Köln-Bonner Region ansteht, den Ausschlag für Fritzdorf gegeben haben.