Eine Ausdauerübung im Händeschütteln

Der Rhein-Sieg-Kreis ehrte erfolgreiche Sportler - Einige Athleten aus dem Spitzenbereich fehlten

Siegburg. Tradition hat sie längst, die Sportlerehrung des Rhein-Sieg-Kreises, auch diesmal wieder im Foyer der Kreissparkasse durchgeführt. Mit rund 130 Sportlern aus zahllosen Disziplinen nimmt sie einen immer größeren Rahmen ein, was Josef Hastrich, den neuen Sparkassen-Vorstandsvorsitzenden (KSK), zu der Äußerung veranlasste: "Mit dem Landrat zusammen werde ich eine Ausdauerübung im Händeschütteln übernehmen."

Dabei mussten allerdings Landrat Frithjof Kühn, Josef Hastrich und Kreissportbund-Präsident Sebastian Schuster mit Erstaunen feststellen, dass im Bereich der Spitzensportler unübersehbare Lücken klafften und sogar Spitzenkräfte wie die Tischtennisspielerin Judith Hanselka (TTC Spich) - sie ist eine der wenigen Spitzensportlerinnen des Kreises, die auch von der KSK gefördert wird - weder erschienen noch abgesagt hatten.

Bedenkt man, dass die KSK im Jahre 2001 den Breiten- und Leistungssport in der Region mit insgesamt 220 000 Euro in verschiedenen Bereichen gefördert hat, dann führt derartiges Desinteresse von Aktiven und Vereinen natürlich zur Missstimmung eines Sponsors, den Landrat Kühn bei seiner Eröffnung über den grünen Klee gelobt hatte: "Eine Unterstützung in diesem Umfang könnte die öffentliche Hand gar nicht leisten."

Dass es auch anders geht, bewiesen beispielsweise Ruderer Martin Fauck (WSV Bad Honnef) nach der Deutschen Meisterschaft mit seinem noch nur krächzenden Steuermann Jörg Dederding oder Kanutin Sabine Füßer (Siegburger TV 62/92), die gerade erst von den Weltmeisterschaften in Italien nach Hause gekommen war.

Ausgezeichnet wurden:

Basketball: Mannschaften des TV SER Rhöndorf für die Deutsche Meisterschaft der A-Jugend und die Vize-DM der B-Jugend;

Boxen: die Brüder Ibo und Yousef Yaqoub (Siegburger BC);

Judo: Daniel Gauchel, Alexander Forot, Patrick Krahe (Judo-Club Hennef); Nils Kopke (JC Königswinter-Siebengebirge);

Kanu: Martin Ulrich (Delphin Siegburg); Gudrun Willscheid, Sabine Füßer (Siegburger TV 62/92);

Karate: Joana Tsesmeles, Jennifer Jurkschat, Wilhelm Stips (Karate Dojo Ochi Troisdorf);

Kung-Fu: Olga Penkova (TV Eiche Bad Honnef);

Leichtathletik: Hannah Tinten; Sabine Schulte, Sarah Frohn, Natalie Rosskopf (SpVgg Lülsdorf-Ranzel); Maren Freisen, Klaus Ernsperger (Bayer Leverkusen); Susanne Ritter, Maximilian Bahn, Robert-Thomas Koch, Rolf Hollain, Mike Mariathasan, Daniel Schumacher, Johannes Gatzweiler (Troisdorfer LG); Birgit Lennartz (LLG St. Augustin); Angelika Berghäuser (LG Meckenheim);

Biathleten: Lena Schöneborn, Janina Hildebrand, Peter Kauczor (LG Meckenheim); Andreas Winterholler (Kinder- und Jugendinitiative Merzbach);

Reitsport: Johanna Wahl (Islandpferde Siebengebirge); Eva Held, Joselyn Reingen, Yasmin Bader, Susanne Everts, Julia Gummersbach, Gabriele Nagel, Heike Schäfer, Marlies Feldmann, Gabriele Schmidt, Kurt Pfannkuche, Ferdi Heres, Stefanie Hahn (Reit- und Fahrverein Alfter);

Ringen: Sascha Schüller; Rudern: Jenny Weinkopf, Doreen Schnell, Jörg Dederding, Martin Fauck, Lena Harnacke, Tilmann Iser (WSV Bad Honnef);

Schießsport: Patrizia Wissmann, Else Bröhl, Brigitte Schlösser, Stephanie Schwellenbach (St. Hubertus 08 Siegburg); Dieter Hausmann (ESV Troisdorf); Rudolf Paulus (Dynamit Troisdorf);

Taekwondo: Adriana Straub, Jan Sieber, Denise Hakim (Taekwondo-Club Swisttal);

Tanzsport: Claudia und Johannes Wittmann (Rock`n Roll Club Siegburg);

Tischtennis: Judith Hanselka (TTC Spich).