EM-Held Andreas Wolff

Ein Europameister - aus dem Archiv gekramt

Rheinbach. Hätten Sie ihn erkannt? Eigentlich ist er auch auf diesem Bild unverkennbar: groß, beeindruckend, das Tor ausfüllend. Ein Kerl wie ein Bär. Nur der Vollbart fehlt.

Andreas Wolff war im Mai 2006 15 Jahre alt, als er im Tor der Rheinbacher B-Jugend-Handballer stand. Bald darauf sollte er nach Großwallstadt wechseln, dort wurde er zum Bundesligatorhüter ausgebildet.

Den vorläufigen Höhepunkt seiner Karriere erreichte Wolff am vergangenen Sonntag. Mit seinen Paraden trieb er die Spanier zur Verzweiflung und seine Mitspieler zum EM-Titel. Rechts im Bild Dietmar Schwolow, der heute das Oberligateam der HSG Rheinbach-Wormersdorf trainiert.