Deutsche-Post-Marathon

Diese Bonner Straßen sind Sonntag gesperrt

Bonn. Wenn am Sonntag der Deutsche-Post-Marathon in Bonn gestartet wird, kommt es entlang der Laufstrecke zu Sperrungen. Auch Anwohner müssen mit Beeinträchtigungen rechnen.

Wenn am Sonntag, 7. April, der Deutsche-Post-Marathon in Bonn gestartet wird, kommt es entlang der Laufstrecke zu Sperrungen. Die Marathon-Strecke führt die Läuferinnen und Läufer unter anderem innerstädtisch über die Friedrich- und Kasernenstraße, den Belderberg und die Sandkaule. Diese Straßen und weitere in der Innenstadt sind daher von 7.30 bis 16.30 Uhr gesperrt. Mit etwas kürzeren Beeinträchtigungen müssen die Bewohner der Beueler Rheinseite rechnen. Hier sind die Kennedybrücke, der Konrad-Adenauer-Platz, die Limpericher Straße, Auf der Schleide, die Rudolf-Hahn-Straße und der Landgrabenweg bis T-Mobile von 7.30 bis 15 Uhr gesperrt.

Straßen ab Wachsbleiche entlang Römerstraße, Welschnonnenstraße, Belderberg, Sandkaule, Adenauerallee, Bundeskanzlerplatz bis Welckerstraße. Im Zentrum zusätzlich die Bereiche Oxfordstraße ab Wilhelmstraße bis Kennedybrücke, Rathausgasse, Am Hof, Wesselstraße, Am Neutor und Am Hofgarten sind von 8 bis 17 Uhr betroffen.

Ab 21 Uhr am Samstag, 6. April, gelten bis zum Veranstaltungsende auch zahlreiche Halteverbote. Falsch abgestellte Fahrzeuge werden abgeschleppt - kostenpflichtig für die Halter der Fahrzeuge.

Für morgens anreisende Läufer und die Veranstaltungsbesucher mit Autos wird die Benutzung der Friedensplatzgarage und der Stadthausgarage empfohlen. Für den Straßenverkehr gesperrt sein wird am Sonntag die gesamte Laufstrecke.

Alle Infos zum Marathon in Bonn gibt es hier.

Der Wendepunkt befindet sich vor dem Autobahnanschluss Bonn-Ramersdorf. Von dort führt die Strecke über die Rhenusallee, die Elsa-Brandström-Straße, die Hermannstraße, die Friedrich-Breuer-Straße, die Rheinaustraße, die Combahnstraße und die Professor-Neu-Allee zurück über die Kennedybrücke. Anwohner haben wie gewohnt Zugang über die Hauseingänge, eine Zufahrt mit dem Pkw ist jedoch nicht möglich. Infos über Sperrungen und Umleitungen können ab Montag, dem 1. April, unter der Telefonnummer 0228/772318 bei der Straßenverkehrsbehörde abgerufen werden.

Für die teilnehmenden Athleten bietet SWB Bus und Bahn einen Pendelverkehr mit Gelenkbussen an. Wer sein Auto an der Nordbrücke parkt, kann sich von 7 bis 11 Uhr zum Friedensplatz chauffieren lassen. Zwischen 11 und 17.30 Uhr steht der Service dann in umgekehrter Richtung zur Verfügung. 

Der Bonn Marathon wird sich ebenso auf die Straßenbahn- sowie auf die Busfahrpläne auswirken. Die Änderungen sehen wie folgt aus:

Stadtbahn/Straßenbahn:

Linie 61: Fährt nach Sonntagsplan und übernimmt die Fahrten zwischen Dottendorf und Stadthaus der Linie 62. Dadurch wird von 7 Uhr bis 15.04 Uhr ein 15-Min-Takt zwischen Dottendorf und Kopenhagener Straße angeboten.

Linie 62: Fährt nach Sonntagsplan bis 6.34 Uhr ab Oberkassel Süd/Römlinghoven letztmalig bis Dottendorf Quirinusplatz. Ab 7.04 Uhr verkehren die Züge der Linie 62 im ½ Std-Takt zwischen Oberkassel Süd/Römlinghoven und Beuel Bf. Erste durchgehende Fahrt ab Oberkassel Süd/Römlinghoven um 15.04 Uhr. Ab Quirinusplatz letzte durchgehende Fahrt nach Oberkassel Süd/Römlinghoven um 6.49 Uhr; erste durchgehende Fahrt um 15.19 Uhr.

Linie 65: Die Fahrt um 10.43 am Beueler Bahnhof in Richtung Kopenhagener Straße entfällt.

Linie 66: Die Linie 66 fährt nach Sonntagsplan. Ab ca. 6.54 bis ca. 15 Uhr wird die Linie 66 zwischen Bertha-von-Suttner-Platz und Konrad-Adenauer-Platz getrennt. Zwischen Siegburg Bf und Konrad-Adenauer-Platz verkehrt sie im 15-Minuten-Takt und zwischen Bad Honnef und Bertha-von-Suttner-Platz im 30-Min-Takt; zwischen Ramersdorf und Bertha-von-Suttner-Platz im 15-Min-Takt.

Busse:

Linie 551: Bis ca. 20 Uhr fährt die Linie 551 stadteinwärts über den Bertha-von-Suttner-Platz und die Thomas-Mann-Straße zum Bonner Hauptbahnhof. Stadtauswärts fährt der Bus wie die Linie 600 und 601.
 

Linien 529, 537, 550/163, SB55 und 640: Stadteinwärts von 8 Uhr bis 15 Uhr nur bis Konrad-AdenauerPlatz. Von 15 Uhr bis 20 Uhr ab Bertha-von-Suttner-Platz über die Thomas-Mann-Straße zum Hauptbahnhof.

Linie 600: Bis ca. 20 Uhr fährt die Linie 600 aus Graurheindorf kommend, ab der Haltestelle Beethovenhalle/SWB über Bertha-von-Suttner-Platz, Stadthaus, ThomasMann-Straße zum Hauptbahnhof. Bis ca. 15.30 Uhr in Richtung Graurheindorf über Wilhelmstraße, Kölnstraße, Rosental, Graurheindorfer Straße und Augustusring zur Haltestelle Augustinum und weiter auf dem Linienweg.

Linie 601: Der Bus fährt bis ca. 20 Uhr von Tannenbusch kommend ab der Haltestelle Beethovenhalle/SWB über Bertha-von-Suttner-Platz, Stadthaus, Thomas-Mann-Straße zum Hauptbahnhof. Bis ca. 15.30 Uhr in Richtung Tannenbusch über Wilhelmstraße, Kölnstraße, Rosental, Graurheindorfer Straße und Augustusring zur Haltestelle Augustinum und weiter auf dem Linienweg.

Linie 602: : Bis ca. 20 Uhr von Tannenbusch kommend ab der Haltestelle Friedensplatz über die Thomas-Mann-Straße zum Hauptbahnhof, weiter in Richtung Waldau über den normalen Linienweg.

Linie 603: Zwischen 8 Uhr und 15 Uhr fährt die Linie 603 nur bis zum Konrad-Adenauer-Platz. Von 15 Uhr bis 20 Uhr ab Bertha-von-Suttner-Platz über die Thomas-Mann-Straße zum Hauptbahnhof, weiter in Richtung Röttgen Schleife, wo es dann keine Einschränkungen mehr gibt.

Linie 604: Bis ca. 20 Uhr fährt die Linie 604 ab der Haltestelle Friedensplatz über die Thomas-Mann-Straße zum Hauptbahnhof. Von dort aus fährt die 604 den normalen Linienweg in Richtung Ückesdorf.

Linie 605: Die Linie 605 fährt bis ca. 20 Uhr ab der Haltestelle Friedensplatz zum Hauptbahnhof und von dort aus den üblichen Linienweg nach Duisdorf.

Linie 606 und 607: Von 8 Uhr bis 15 Uhr fahren die beiden Linien von Ramersdorf kommend über die Königswinterer Straße, "Auf dem Grendt" und die Limpericher Straße nur bis zum Konrad-Adenauer-Platz. Von 15 Uhr bis 20 Uhr fahren dann die beiden Linien vom Bertha-von-Suttner-Platz zum Hauptbahnhof. Ab dem Hauptbahnhof fahren beide Linien ohne Einschränkungen weiter in Richtung Malteser Krankenhaus.

Linie 608 und 609: Während der Zeit von 8 Uhr bis 15 Uhr fahren beide Linien nur jeweils zwischen Gielgen und Konrad-Adenauer-Platz sowie zwischen der Haltestelle Hardthöhe/Südwache bis zum Bonner Hauptbahnhof. Von 15 Uhr bis 20 Uhr fahren die Busse ab dem Bertha-von-Suttner-Platz über den Hauptbahnhof und von dort aus planmäßig weiter zur Haltestelle Hardthöhe/Südwache.

Linie 610: Von 8 Uhr bis 16 Uhr fährt die Linie 610 ab der Haltestelle Danzigerstraße über die Kennedyalle und B9 bis zur Haltestelle UN-Campus Bf und von dort aus auf dem Linienweg über den Hauptbahnhof.

Linie 611: Von 8 Uhr bis etwa 16 Uhr fährt die Linie 611 ab der Haltestelle Steubenring über die Kennedyalle und B9 bis zur Haltestelle UN-Campus Bf und von dort aus auf dem Linienweg über den Hauptbahnhof in Richtung Lessenich.

Linie 631: Von ca. 9 Uhr bis ca. 16 Uhr ab der Haltestelle Dt. Forschungsgemeinschaft über Langer Grabenweg zum Robert-Schuman-Platz.

Linie 632: Ab Betriebsbeginn fährt die Linie 632 von Venusberg kommend bis ca. 15 Uhr ab der Haltestelle Wilhelmsplatz über Stiftsplatz, Bertha-von-Suttner-Platz, Stadthaus, Thomas-Mann-Straße zum Hauptbahnhof. In Gegenrichtung ab Hauptbahnhof über die Haltestellen Friedensplatz, Wilhelmsplatz, Rosental, Graurheindorfer Straße zur LVR-Klinik und weiter auf dem Linienweg.

Linie 636: Ab dem Betriebsbeginn entfallen die Haltestellen Beuel Krankenhaus in Richtung Konrad-Adenauer-Platz. In der Gegenrichtung wird die Haltestelle Beuel Rathaus, in die Rathausstraße verleg.

Linie SB60/Flughafenbus: Fährt bis 20 Uhr vom Flughafen kommend ab „Beethovenhalle/SWB“ über Bertha-von-Suttner-Platz, Stadthaus, Thomas-Mann-Straße zum Hauptbahnhof. In Richtung Flughafen gibt es keine Einschränkung.

Wichtige Telefonnummern:

Marathon-Hotline: 02207 - 91 27 506 (täglich bis Freitag, 9 bis 13 Uhr)

Auskunft für Bus und Bahn: 0180 - 65 04 030