Streckenrekorde beim 13. Drachenlauf

Der Bittweg verzeiht nichts

Nichts für Anfänger: LAZ-Athlet René Göldner (Nummer 383) führt eine Gruppe an.

Nichts für Anfänger: LAZ-Athlet René Göldner (Nummer 383) führt eine Gruppe an.

königswinter. Die knapp 26 Kilometer lange Strecke des Drachenlaufs im Siebengebirge mit 950 Höhenmetern ist nichts für Anfänger - schon nach dem ersten Anstieg auf den Ölberg waren bei der 13. Auflage am Sonntag die ersten Dreck- und Schlammspuren auf der Laufkleidung der rund 700 Teilnehmer unübersehbar.

Auf Trail-Wegen war vom Start weg alles dabei, was zu einem Landschaftslauf gehört. Gutes Schuhwerk war auf dem teilweise rutschigen Untergrund gefragt.

Am tiefsten Punkt der Strecke bei Kilometer 20 angekommen, richtete sich der Blick vieler Läufer ehrfurchtsvoll zum Petersberg. Wer bis hierhin sein Pulver verschossen hatte, kam nur noch gehenderweise voran. Dass der Bittweg nichts verzeiht, wurde auch der lange Zeit führenden Frau bewusst. Lea Orthen aus Bonn sah schon wie die Siegerin aus, als sie kurz nach dem Abstieg vom Petersberg in Sichtweite des Ziels noch von ihrer Vereinskameradin Annika Peiler überholt wurde. Beide SSF-Athletinnen und die drittplatzierte Andrea Pfister aus Wesel blieben unter der Laufbestzeit (2:10:59) von Vorjahressiegerin Thurid Buch.

Weniger dramatisch verlief das Rennen um den Gesamtsieg. In neuer Streckenrekordzeit gewann der Pole Maciek Miereczko (VfB Erftstadt) in 1:45:22 Stunden vor Tom Schlegel (SSF Bonn, 1:54:03). Dritter wurde der Kölner Triathlet Johann Ackermann (1:55:01) im Schlussspurt vor Carsten von Kuk (LT DSHS Köln, 1:55:03). Vor dem Start hatte es eine Schweigeminute für den Mitte des Jahres verstorbenen Mitorganisator Jost Vierbuchen gegeben. Drachenlauf-Chef Daniel Weiser erinnerte an seinen Bruder im Geiste, der die Veranstaltung mitgeprägt hat. kud

Männer, 25,6 km: 1. Maciek Miereczko (VfB Erftstadt) 1:45:22 Stunde, 2. Tom Schlegel (SSF Bonn) 1:54:03, 3. Johann Ackermann (Mach3 e.V.) 1:55:01, 4. Carsten von Kuk (1. M45) 1:55:03, 5. Thomas Claeßens (beide LT DSHS Köln), 1:56:00, ,...14. René Göldner (LAZ Puma Rhein-Sieg/1. M40) 2:03:18, 19. Frank Schneider (SSG Königswinter/1. M50) 2:04:32.

Frauen, 25,6 km: 1. Annika Peiler 2:07:49 Stunden, 2. Lea Orthen (beide SSF Bonn) 2:09:10, 3. Andrea Pfister (Wesel) 2:09:57, 4. Martina Görlich 2:15:10, 5. Bärbel Büschemann (LG Lage-Detmold/1. W50) 2:16:42, 6. Julia Kümpers (SSF Bonn) 2:18:33.