Im Interview

Das sagt der Vorsitzende der Bonn Capitals vor Spiel fünf

Udo Schmitz (Vorsitzender)

Udo Schmitz ist Vorsitzender der Capitals.

BONN. Die Bonn Capitals können am Samstag in Spiel fünf gegen die Heidenheim Heideköpfe deutscher Baseballmeister werden. Udo Schmitz, Vorsitzender des Bonner Bundesligisten schätzt im Interview die Chancen ein.

Spiel drei und vier der Best-of-Five-Finalserie um den Titel des deutschen Baseballmeisters in der Bonner Rheinaue waren Werbung für den Baseballsport. Es gab jeweils ein volles Stadion und hochklassige Spiele. Die Titelvergabe ist auf Samstag vertagt. Thomas Heinen sprach mit Udo Schmitz, dem Vorsitzender der Bonn Capitals.

Am vergangenen Sonntag haben die Capitals den ersten Matchball vergeben. Waren Sie sehr enttäuscht?

Udo Schmitz: Nein. Sicher hätten wir gerne zu Hause die Meisterschaft gewonnen. Aber die Chance auf den Titel des deutschen Meisters ist ja immer noch da. So ist das im Sport. Manchmal entscheiden Kleinigkeiten. Die Teams sind absolut auf Augenhöhe. So haben sich zwei Spiele entwickelt, die den ganzen Reiz der Sportart Baseball ausmachten und echte Werbung für den Baseballsport und den Baseballstandort Bonn waren.

Auch die Stimmung passte dazu...

Schmitz: Das war sensationell, wie die Fans trotz Regen und Kälte eine Riesenstimmung gemacht haben. Und immer fair miteinander umgegangen sind. Es waren ja auch rund 70 Heidenheimer Fans da. Die Gastfreundschaft der Capitals wird immer wieder gelobt. Alle waren mehr als zufrieden. Was den Zuschauerzuspruch angeht, war das für uns mit insgesamt fast 3.000 Besuchern an beiden Tagen ein absolutes Highlight. Das gilt übrigens für die ganze Saison. Wir gehören zu den zuschauerstärksten Vereinen im deutschen Baseball.

Was erwarten Sie denn am Samstag?

Schmitz: Wieder ein sehr enges und spannendes Spiel. Und wir rechnen uns durchaus gute Chancen aus, da wir ja Spiel eins und drei gewonnen haben, also die Spiele mit den deutschen Pitchern – was am Samstag auch wieder ansteht. Dennoch weiß man nie, wie die Tagesform aussieht. Und Heidenheim hat natürlich mehr Erfahrung in Finalspielen. In jedem Fall werden unsere Jungs alles geben – genauso wie unsere Fans. Wir freuen uns einfach auf ein würdiges Finale dieser Playoff-Serie.