Der Countdown läuft

Das müssen Sie zum Deutsche Post Marathon wissen

Der Bonn-Marathon zieht jedes Jahr Tausende von Läufern an.

Auf die mehr als 12.000 erwarteten Läufer warten am 15. April optimale Bedingungen.

BONN. Am Sonntagmorgen steigt der 18. Deutsche Post Marathon in Bonn. ga-bonn.de berichtet live im Ticker vom größten Sportereignis der Region Bonn/Rhein-Sieg.

Aktuelle Wetterprognosen rechnen vor dem 18. Deutsche Post Marathon in Bonn mit Regenschauern für den Sonntag. Für den Vormittag zumindest ist die Vorschau dennoch eher sonnig.

Und jetzt zu den zehn wichtigsten Fragen zum 18. Deutsche Post Marathon, für den bisher 12.580 Teilnehmer aus 36 Nationen angemeldet sind:

1 Was steht an?

Der Deutsche Post Marathon ist das größte Sportereignis der Region Bonn/Rhein-Sieg und der erste Höhepunkt des Laufjahres in Nordrhein-Westfalen. Weitere herausragende Veranstaltungen 2018 sind die Marathons in Düsseldorf (29. April), wo diesmal die deutschen Meistertitel vergeben werden, und Köln (7. Oktober).

2 Wo wird gelaufen?

Auf einer Runde, deren Länge die Hälfte der klassischen Marathondistanz (42,195 Kilometer) hat. Der Start für alle Wettbewerbe erfolgt am Koblenzer Tor in nördlicher Richtung, nach wenigen hundert Metern biegen die Läufer nach rechts ab auf die Kennedybrücke, die sie nach sieben Kilometern durch Beuel erneut überqueren. Zunächst am Rhein entlang geht es am Posttower vorbei bis zum Wendepunkt auf Höhe des Forschungszentrums an der Rheinaue. Kurz danach wird auf dem Weg zurück in die City die 15-Kilometer-Marke passiert. Das Ziel befindet sich auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus.

3 Welche Wettbewerbe werden ausgetragen?

8.30 Uhr Halbmarathon der Handbiker und Inliner, 8.45 Uhr Halbmarathon (= 21,0975 km), 10.30 Uhr Marathon (zwei Runden) für Einzelläufer und Staffeln.

4 Wo liegt Bonn im bundesweiten Ranking?

In der Hitparade der deutschen Marathonläufe 2017, ermittelt vom Fachmagazin Spiridon, belegt Bonn den elften Rang. Berlin führt vor Frankfurt, Hamburg und Köln, Düsseldorf ist Sechster, Münster Achter. In Bonn ist vor allem der Halbmarathon beliebt, er dient vielen Läufern zur Vorbereitung auf einen der in der Regel zwei bis drei Wochen später stattfindenden großen Citymarathons, zum Beispiel in London (22.4.) oder Hamburg (29.4.). Bezogen auf die Halbmarathon-Teilnehmerzahl im Ziel war Bonn 2017 trotz eines Rückgangs auf 5945 immerhin die Nummer sieben in Deutschland. Erreichen 500 Halbmarathonis mehr den Marktplatz, könnte Bonn wieder vor München auf Platz fünf vorstoßen.

5 Wieviele Zuschauer kommen?

Dieses Thema wird häufig heiß diskutiert. Wer zählt als Zuschauer bei schönem Frühlingswetter, das auch ohne Marathon viele Tausend Menschen in die Bundesstadt lockt? Es scheint durchaus legitim, die Passanten mitzuzählen, die größtenteils begeistert stehenbleiben und die Sportler mitfeiern.Offizielle Zahlen gibt es nicht, von Veranstalterseite wurden bei gutem Wetter schon bis zu 200.000 Zuschauer genannt – sehr wohlwollend geschätzt.

6 Wie kann ich mitmachen?

Die Online-Anmeldung ist geschlossen. Kurzentschlossene Einzelstarter können sich von Donnerstag bis Samstag noch auf der Marathon-Messe auf dem Münsterplatz anmelden.

7 Wie viel kostet das Startgeld?

70 Euro für den Marathon, 55 Euro für den Halbmarathon

8 Wie bereite ich mich vor?

Vorsicht: Wer nicht regelmäßig längere Strecken trainiert, sollte im Sinne seiner Gesundheit keinesfalls kurzentschlossen antreten– auch nicht bei Aussicht auf hohe Wetterlöse. Die volle Marathondistanz erfordert sogar eine gezielte Vorbereitung von mindestens einem halben Jahr. Wer also Gefallen an der Idee findet: Diesmal zuschauen und danach eine Teilnahme im Frühjahr 2019 planen. Für alle gut Trainierten gilt: In der letzten Woche vor dem Rennen den Kilometerumfang stark zurückschrauben.

9 Starten Spitzenläufer?

Der Veranstalter verzichtet auf die Einladung von Topathleten, um den besten Läufern der Region Chancen auf vordere Platzierungen einzuräumen. Die überschaubaren Preisgelder (für Frauen und Männer): Marathon: Platz eins bis drei: 500, 300, 200 Euro. Als Zeitboni werden bei den Männern 100 Euro pro Minute unter 2:30 Stunden gezahlt, bei den Frauen pro Minute unter 2:55 Stunden. Zusätzlich: Preisgelder für die Erst- bis Drittplazierten der Altersklassen. Halbmarathon: 200, 150, 100 Euro.

10 Wie ist das Wetter am 15. April?

Die acht Tage vorher mit den üblichen Ungewissheiten verbundene Prognose sagt Hochdruckwetter mit viel Sonne und Temperaturen zwischen 12 und 17 Grad voraus, ideale Bedingungen also für die Läufer – und die Zuschauer.