Baseball-Champions-Cup

Bonn Capitals kassieren zum Start zwei Niederlagen

Für Maurice Wilhelm und die Bonn Capitals läuft es beim Champions Cup noch nicht rund.

Für Maurice Wilhelm und die Bonn Capitals läuft es beim Champions Cup noch nicht rund.

Bologna. Nach zwei Spielen stehen die Bonn Capitals im Baseball-Champions-Cup noch ohne Sieg da: Gegen Rouen und Rotterdam mussten sich die Caps jeweils geschlagen geben.

Der Baseball-Bundesligist Bonn Capitals ist in Bologna mit zwei Niederlagen in das Turnier um den Champions Cup gestartet. Nach der 9:11-Auftaktniederlage gegen Rouen aus Frankreich am Dienstag unterlag der deutsche Meister am zweiten Tag den Curacao Neptunus Rotterdam deutlich mit 4:14.

Dabei waren die Capitals gegen Rouen dank eines überragenden zweiten Innings zu einer 7:1-Führung gut in die Partie gekommen. Doch Bonns Pitcher Zach Dodson erwischte nicht seinen besten Tag und kassierte in der Folge drei Homeruns, die in vier Innings der Mannschaft aus Rouen neun Punkte einbrachten. Nach dem 7:11 kam das Team von Trainer Alex Der-hak zwar noch einmal auf 9:11 heran, konnte die Niederlage aber nicht mehr verhindern. Beste Bonner Offensivspieler waren Maurice Wilhelm und Lennart Weller.

Keine 24 Stunden später mussten die Capitals gegen den niederländischen Vertreter Curacao Neptunus Rotterdam eine deutliche 4:14-Niederlage einstecken. Nach gutem Start mit zwei Homeruns durch Chris Goebel und Wilson Lee im ersten Inning und zwei weiteren Runs durch Maurice Wilhelm und Lennart Weller im vierten Inning konnten die Capitals ab dem fünften Inning nicht mehr dagegenhalten.

Alleine in diesem Durchgang gelangen den Niederländern acht Runs.Weitere Runs im sechsten und siebten Inning besiegelten die Niederlage der Capitals. Das dritte Spiel bestreitet der deutsche Meister am Donnerstag gegen Parma.