Baseball-Bundesliga

Baseball Bonn Capitals behalten weiße Weste

Ein Homerun gelang Daniel Lamb-Hunt in Köln.

Ein Homerun gelang Daniel Lamb-Hunt in Köln.

BONN. Die Bonn Capitals gewinnen bei den Cardinals in Köln. Die Rückspiele finden am Sonntag in der Rheinaue statt.

Wie erwartet hat Baseballbundesligist Bonn Capitals seine Serie mit zwei Erfolgen bei den Cologne Cardinals auf mittlerweile 14 Siege in 14 Spielen ausgebaut. Allerdings taten sich die Gäste vor allem im ersten Spiel schwer. Am Ende standen ein 6:5 und 4:0 für die Capitals auf der Anzeigentafel. Bereits am Sonntag (12 Uhr und 15.30 Uhr) folgen im Stadion Rheinaue die beiden Rückspiele.

Angesichts von vier Duellen in vier Tagen schonte Spielertrainer Bradley Roper-Hubbert seine etablierten Pitcher und brachte mit Philipp Racek ein erst 17-jähriges Nachwuchstalent. Auch Zwillingsbruder Kilian Racek spielte von Beginn an auf der Catcherposition. Von Anfangsnervosität war bei Philipp Racek zunächst nichts zu spüren. In den ersten vier Innings gelangen dem Youngster sechs Strikeouts. Dann aber ließen die Kräfte nach und nach drei Hits und einem Walk für die Cardinals stand es 0:3 aus Bonner Sicht.

Ein unerwartetes Zwischenresultat, das die Capitals aber im sechsten Inning korrigierten. Hits von Eric Brenk, Adrian Stommel, Roper-Hubbert und Daniel Lamb-Hunt sowie drei Walks und Fehler in der Kölner Verteidigung führten zum 5:3 für die Gäste. Auf dem Mound hatte bei Bonn Jan Jacob übernommen. Er hielt die Cardinals in Schach. Lamb-Hunt erhöhte per Homerun im achten Inning auf 6:3. Im letzten Inning musste Jacob allerdings zwei Runs hinnehmen und ein Kölner Läufer stand noch auf Base. So sicherte schließlich Maurice Wilhelm auf dem Wurfhügel der Caps den knappen Sieg.

Im zweiten Spiel war die Bonner Offensive von Beginn an hellwach. Nach einem Hit von Brenk und einem Walk von Lamb-Hunt liefen beide kurze Zeit später nach einem Triple von Maurice Wilhelm zum 2:0 über die Homeplate. Chris Goebel erhöhte im zweiten Inning auf 3:0. Danach passierte nicht mehr viel. Bei elf Strikeouts in sechs Innings erlaubte Markus Solbach Köln nur noch einen Run. Im neunten Inning erzielte Brenk das 4:0. Insgesamt gelangen den Caps zehn Hits, den Gastgebern nur zwei.