Run auf die Startnummern

Anmeldung für Bonn-Marathon wird ab Neujahr teurer

Anstrengend, aber auch bewegend: 2170 Schüler nahmen an den Staffelwettbewerben teil. Hier eine Gruppe auf der Kennedybrücke.

Anstrengend, aber auch bewegend: 2170 Schüler nahmen an den Staffelwettbewerben teil. Hier eine Gruppe auf der Kennedybrücke.

Bonn. Bis zum Jahresende sind noch vergünstigte Anmeldungen für den Marathon in Bonn möglich. Die bisherige Meldezahl übersteigt die zum vergleichbaren Vorjahreszeitpunkt um 15 Prozent.

Am 7. April 2019 steht die 19. Auflage des Deutsche Post Marathons Bonn an. Es ist zugleich für viele Sportlerinnen und Sportler der Start in die neue Laufsaison, denn der Laufklassiker in der Bundestadt ist deutschlandweit eine der ersten großen Marathonveranstaltungen im neuen Jahr.

Aktuell haben sich bereits knapp 6000 Sportler für die verschiedenen Wettbewerbe angemeldet. Die Veranstalter des Bonner Marathons dürfen sich damit über einen um 15 Prozent höheren Zuspruch im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt freuen.

Für alle laufsportbegeisterten Menschen, die einen Start planen, ist es lohnenswert, sich bis zum 31. Dezember anzumelden. Bis dahin gilt noch die unterste Preisstufe. Ein Marathonstart kostet bis Jahresende 66 Euro, die Halbmarathonteilnahme (Läufer, Walker, Skater, Handbiker) zahlen 44 Euro. Und mit einer 4er-Marathonstaffel ist man für 130 Euro beim sogenannten Erlebnis-Marathon dabei.

Ab dem 1. Januar erhöhen sich die Anmeldegebühren für alle Wettbewerbe. Das gilt nicht für den beliebten Schulmarathon: Für ihn bleibt die Anmeldung auch im kommenden Jahr kostenlos.

Infos/Anmeldung: www.deutschepost-marathonbonn.de