NBA: Dallas Mavericks unterliegen Boston

Boston.  Die kleine Siegesserie der Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ist gerissen. Nach zuletzt drei Erfolgen nacheinander verloren die Texaner bei Rekordmeister Boston Celtics nach zweimaliger Verlängerung knapp mit 115:117.
Mavericks-Besitzer Mark Cuban und Dirk Nowitzki schauten sich die Partie in Boston von der Bank aus an. Foto: CJ Gunther
								Foto: DPA
Mavericks-Besitzer Mark Cuban und Dirk Nowitzki schauten sich die Partie in Boston von der Bank aus an. Foto: CJ Gunther Foto: DPA

Für die Gäste, bei denen der verletzte Dirk Nowitzki im beigen Anzug auf der Bank saß, war O.J. Mayo mit 24 Punkten der beste Werfer. Bei Boston führte Kapitän Paul Pierce die Scorerliste mit 34 Zählern an. Dallas hat nach 22 Saisonspielen jeweils elf Siege und Niederlagen vorzuweisen und rangiert damit in der Western Conference auf Platz acht.

Links
Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Leserfavoriten

Umfrage

Wie reisen Sie in die Ferien?

Bahn
Flug
Auto
Ich bleibe zu Haus

Folgen Sie uns auf Google+