Skeletonpilotin Thees Dritte beim Weltcup-Auftakt

Lake Placid.  Die zweimalige Weltmeisterin Marion Thees aus Friedrichroda ist beim Weltcup-Auftakt in Lake Placid auf Platz drei gefahren.

Im Finallauf der besten Zehn verteidigte die Thüringerin ihre Position vom Vortag und sorgte für den ersten Podiumsplatz des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) beim ersten Rennen des Winters. Den Sieg sicherte sich die Kanadierin Sarah Reid mit nur drei Hundertstelsekunden Vorsprung auf ihre Teamkollegin Melissa Hollingsworth. Die deutsche Meisterin Anja Huber aus Berchtesgaden landete auf Platz acht, Kathleen Lorenz (Oberhof) blieb an zehnter Stelle.

Die Männer verpassten die Podiumsplätze klar. Der deutsche Meister Alexander Kröckel aus Oberhof kam nach drei Läufen mit über zwei Sekunden Rückstand auf den Sieger Martins Dukurs auf Rang sieben. Der lettische Weltcup-Gesamtgewinner sicherte sich den Auftakterfolg vor seinem Bruder Tomass und dem Russen Alexander Tretjakow.

Frank Rommel aus Eisenach, der vor neun Monaten auf dieser Bahn am Mount van Hoevenberg WM-Silber gewonnen hatte, wurde nach dem ersten Lauf wegen eines zu schweren Schlittens auf Platz zwei liegend disqualifiziert. Christopher Grotheer aus Oberhof verpasste das Finale der besten Zehn als 14.

Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn Bonner SC 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+