Hamburger Lehmann gewinnt 505er-WM

Barbados.  Barbados (dpa) - Der Hamburger Claas Lehmann und sein Vorschoter Leon Oehme haben die 505er-Segelweltmeisterschaft vor Barbados gewonnen. Für den 46 Jahre alten Steuermann vom Norddeutschen Regatta Verein an der Alster und den Bruder des Weltumseglers Felix Oehme war es der erste große Titel.
Boote der 505er-Klasse segeln um die Wendemarke. Foto (2005): Wulf Pfeiffer Foto: Wulf Pfeiffer
								Foto: DPA
Boote der 505er-Klasse segeln um die Wendemarke. Foto (2005): Wulf Pfeiffer Foto: Wulf Pfeiffer Foto: DPA

"Wir haben mit diesem Titelgewinn nicht gerechnet, sind überglücklich", sagte Lehmann. Das deutsche Podium machten bei der Siegerehrung in Bridgetown Stefan Boehm und Gerald Roos aus Köln auf dem zweiten sowie der fünfmalige Weltmeister und Kieler-Woche-Rekordsieger Wolfgang Hunger aus Strande bei Kiel mit Holger Jess auf dem dritten Rang perfekt. Die Highperformance-Jolle 505er, die ihren Namen der Länge von 5,05 Metern verdankt, zählt zu den anspruchsvollsten nicht-olympischen Bootsklassen der Welt.

Links
Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Umfrage

Wie reisen Sie in die Ferien?

Bahn
Flug
Auto
Ich bleibe zu Haus

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+