Löwen mit Remis - Hamburg wendet Punktverlust ab

Leipzig.  Die Rhein-Neckar Löwen haben zum Rückrunden-Auftakt der Handball-Bundesliga die zweite Saisonniederlage verhindert. Mit seinem siebten Treffer zum 26:26 (16:12) rettete Kim Ekdahl du Rietz drei Sekunden vor Spielschluss dem Spitzenreiter ein Remis gegen Frisch Auf Göppingen.
Kim Ekdahl Du Rietz rettete den Löwen das Unentschieden. Foto: Malte Christians
								Foto: DPA
Kim Ekdahl Du Rietz rettete den Löwen das Unentschieden. Foto: Malte Christians Foto: DPA

Vor 13 200 Zuschauern in der heimischen SAP-Arena verspielten die Mannheimer einen Fünf-Tore-Vorsprung. Bester Torschütze für Göppingen war Nationalspieler Michael Haaß (6). Durch die Niederlage der Rhein-Neckar Löwen könnte Titelverteidiger THW Kiel mit einem Sieg gegen den VfL Gummersbach den Spitzenplatz übernehmen. Der Tabellendritte SG Flensburg-Handewitt spielt bei Schlusslicht TuSEM Essen.

Unterdessen ist die MT Melsungen dank eines überlegenen 32:24 (16:10)-Sieges gegen den TV Großwallstadt weiter auf dem Vormarsch. Der HSV Hamburg hat mit Mühe einen Punktverlust abgewendet. Der Schwede Frederik Petersen warf den Meister von 2011 in eigener Halle zwei Sekunden vor Spielschluss mit seinem sechsten Treffer zum 30:29 (11:15)-Erfolg gegen die HSG Wetzlar. Die Hessen hatten bereits mit 20:15 (38.) geführt.

Während durch die 15. Saisonniederlage die Abstiegsnot bei Großwallstadt verschärft wurde, setzte sich der TBV Lemgo durch einen 25:23 (15:12)-Erfolg bei TuS N-Lübbecke von den Abstiegsplätzen ab. Bereits am Freitagabend hatte der SC Magdeburg beim TV Neuhausen mit 32:26 (16:13) gewonnen.

Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Leserfavoriten

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+