Handball-Frauen in WM-Ausscheidung gegen Ukraine

Belgrad.  Undankbare Aufgabe für die deutschen Handball-Frauen: In der Qualifikation für die WM 2013 trifft der EM-Siebte auf die Ukraine. Das ergab die Auslosung am Sonntag vor dem EM-Finale in Belgrad.
In der Qualifikation für die WM 2013 treffen die DHB-Frauen auf die Ukraine. Foto: Srdjan Suki
								Foto: DPA
In der Qualifikation für die WM 2013 treffen die DHB-Frauen auf die Ukraine. Foto: Srdjan Suki Foto: DPA

In den Playoff-Spielen am 1./2. Juni sowie am 8./9. Juni hat die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) zuerst Heimrecht. Die WM findet vom 6. bis 22. Dezember 2013 statt. Gastgeber ist wie schon für die EM der Männer zu Jahresbeginn 2012 und der laufenden Frauen-EM erneut Serbien.

"Das war eines der schwereren Lose", sagte Bundestrainer Heine Jensen, "die Ukraine ist ein harter und gefährlicher Gegner, auf den wir uns gut vorbereiten müssen. Wir müssen in der Gesamtaddition mindestens ein Tor besser sein - genau das ist unsere Aufgabe."

Gegen die Ukraine hatte die deutsche Mannschaft eine der bittersten Pleiten hinnehmen müssen. Bei der EM 2010 hätte der DHB-Auswahl eine Niederlage mit sieben Toren Unterschied zum Einzug in die Endrunde gereicht. Am Ende verlor das deutsche Team jedoch mit 23:33 und schied in der Vorrunde aus. "Die Ukraine ist eine unberechenbare Mannschaft", sagte Jensen.

Bereits qualifiziert für die WM sind Titelverteidiger Norwegen, Gastgeber Serbien sowie die Halbfinalisten Ungarn und Montenegro.

Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Umfrage

Wie reisen Sie in die Ferien?

Bahn
Flug
Auto
Ich bleibe zu Haus

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+